SZ + Meißen
Merken

Kreis Meißen: Ärzte zögern bei elektronischer Patientenakte

Eigentlich wäre das zentrale Speichern medizinischer Daten für Patienten, Ärzte, Kliniken von Vorteil. Doch es geht kaum voran. Die Kassen machen jetzt Druck.

Von Peter Anderson & Kathrin Krüger
 4 Min.
Teilen
Folgen
Die eigenen Patientendaten einfach übers Handy verwalten: Das soll die elektronische Patientenakte ermöglichen. Doch die Kassen im Kreis Meißen haben bei der Einführung mit viel Widerstand zu kämpfen.
Die eigenen Patientendaten einfach übers Handy verwalten: Das soll die elektronische Patientenakte ermöglichen. Doch die Kassen im Kreis Meißen haben bei der Einführung mit viel Widerstand zu kämpfen. © dpa-tmn
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!