SZ + Niesky
Merken

Niesky legt bei der Zahl der Hausärzte zu

17 Allgemeinmediziner kümmern sich um 26.000 Einwohner. Katastrophal ist die Situation im Bereich Weißwasser.

Von Steffen Gerhardt
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Sie sprachen auch zum medizinischen Nachwuchs: Torsten Swoboda und Stefan Schandera von der Eduvisu in Dresden sowie sitzend Hans-Joachim Tauch und Volker Höynck vom Ärzte-Netz Ostsachsen (v.r.).
Sie sprachen auch zum medizinischen Nachwuchs: Torsten Swoboda und Stefan Schandera von der Eduvisu in Dresden sowie sitzend Hans-Joachim Tauch und Volker Höynck vom Ärzte-Netz Ostsachsen (v.r.). © André Schulze

Die medizinische Versorgung durch Hausärzte hat sich im Bereich Niesky verbessert. Zu dieser Einschätzung kommt Hans-Joachim Tauch, Prokurist vom Ärzte-Netz Ostsachsen, nach den aktuellen Zahlen der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen. Tauch war einer der Referenten, die am Mittwochabend im Verwaltungsausschuss der Stadt Niesky Auskunft zur ärztlichen Situation im Landkreis gaben.

Ihre Angebote werden geladen...