merken
PLUS Döbeln

Lange Warteliste für DRK-Tagespflege in Roßwein

Mitten in der Corona-Pandemie hatte die Einrichtung in Roßwein eröffnet. Eine Vollbelegung ist noch immer nicht möglich.

Einen Grund zum Feiern finden die Besucher der DRK-Tagespflege auf dem Werder in Roßwein immer. Jetzt ist die neue Terrasse eingeweiht worden.
Einen Grund zum Feiern finden die Besucher der DRK-Tagespflege auf dem Werder in Roßwein immer. Jetzt ist die neue Terrasse eingeweiht worden. © Dietmar Thomas

Roßwein. Anfang November 2020 konnten die Mitarbeiter des DRK-Kreisverbandes Döbeln-Hainichen die ersten Besucher in der Tagespflegeeinrichtung auf dem Werder in Roßwein begrüßen. Mitten in der Corona-Pandemie.

Trotz den schwierigen Starts – zum Jahreswechsel musste die Einrichtung für einige Wochen komplett schließen – hat sich das Angebot gut etabliert. „Wegen Corona müssen wir die Besucherzahl leider noch beschränken. Eigentlich stehen 13 Plätze zur Verfügung. Wegen der Kontaktbeschränkungen dürfen derzeit nur zehn Frauen und Männer hier betreut werden“, erklärt Constanze Wenzel, Leiterin der Sozialstation. Die Tagespflege ist an die ambulante Pflege angegliedert.

Anzeige
Auf geht’s in die Erntezeit
Auf geht’s in die Erntezeit

Der Garten verwöhnt im Spätsommer mit frischem Obst und Gemüse. Und langsam heißt es auch, sich auf den Herbst und die anstehenden Arbeiten vorzubereiten.

"Menschen vereinsamen schnell"

„Die Mitarbeiter unseres ambulanten Pflegedienstes sehen den Bedarf bei ihrer täglichen Arbeit“, erklärt Constanze Wenzel. Dieser sei groß. Seit einiger Zeit existiert eine Warteliste.

„Die Menschen vereinsamen schnell, wenn sie alleine zu Hause sind. Dem können wir in unserer Tagespflege entgegenwirken.“ Aber nicht nur das. „Es wird hier gemeinsam gespielt und gebastelt. Das fördert nicht nur die Kontakte, sondern hält auch geistig fit und trägt zur Verbesserung der Feinmotorik bei“, zählt die Leiterin auf.

Im hauseigenen Pflegebad können die Bewohner sich hin und wieder ein entspanntes Vollbad gönnen. Ein Wannenlift macht es sowohl den Besuchern als auch dem Pflegepersonal einfacher.

Heike Dutscho zeigt die Badewanne in der Einrichtung, die von Besuchern genutzt werden kann.
Heike Dutscho zeigt die Badewanne in der Einrichtung, die von Besuchern genutzt werden kann. © Archiv/Dietmar Thomas

Betreut werden die Tagesgäste von insgesamt fünf Mitarbeitern, davon sind drei Pflegefachkräfte, eine Pflegehelferin und eine Betreuungskraft. Nach wie vor sei es schwierig, Personal zu finden, erklärt Jörg Hirschel, Vorstandsvorsitzender des DRK-Kreisverbandes Döbeln-Hainichen. Deshalb ist er sehr froh darüber, dass in Roßwein die Chemie zwischen Gästen und Mitarbeitern stimmt.

Seit 2015 am Werder in Roßwein, Tagespflege seit 2020

Deutlich wurde das, als vor wenigen Tagen die neue Terrasse, auf die die Besucher durch den Hinterausgang der Tagespflege gelangen, offiziell eingeweiht wurde. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir nun selbstständig auf die Terrasse können, auch mit Rollstuhl oder Rollator“, sagt einer der Besucher.

Die neue Terrasse ist nicht nur zum Feiern gedacht. „Bei schönem Wetter sitzen die Senioren auch gerne mal draußen zum Spielen oder Unterhalten“, so Constanze Wenzel. Aber auch für den Seniorensport werde der Außenbereich genutzt. Eigentlich sollte die Terrasse schon lange fertig sein. Wegen der derzeitigen Materialknappheit habe es jedoch einige Verzögerungen gegeben, so die Leiterin.

  • Nachrichten aus der Region Döbeln von Sächsische.de gibt es auch bei Facebook und Instagram

Weiterführende Artikel

Neue Tagespflege für Roßwein

Neue Tagespflege für Roßwein

Das DRK Döbeln-Hainichen hat die Einrichtung in Roßwein eröffnet. Die volle Kapazität wird aber noch nicht ausgeschöpft.

Die Sozialstation des DRK ist seit Mitte 2012 in Roßwein, zunächst mit einer ambulanten Pflege, die sich an der Dresdner Straße etablierte. Weil Bedarf und Team wuchsen, stieß die Einrichtung schnell an ihre Grenzen und im Frühjahr 2015 stand der Umzug auf den Werder 1 an. Schon kurz danach entstand der Wunsch nach einer Tagespflegeeinrichtung, der Ende vergangenen Jahres umgesetzt wurde.

Mehr zum Thema Döbeln