SZ + Dippoldiswalde
Merken

Das Paradies für Rinder im Osterzgebirge

Der Verein Muhrielle ist ins Osterzgebirge umgezogen. Im Versuchsgut Börnchen hat er den ersten Gnadenhof für Rinder im Kreis geschaffen.

Von Maik Brückner
 5 Min.
Teilen
Folgen
Cornelia Böttger ist überglücklich. In Börnchen bei Glashütte hat ihr Verein Muhrielle ein neues Heim für ihre Glücksherde gefunden.
Cornelia Böttger ist überglücklich. In Börnchen bei Glashütte hat ihr Verein Muhrielle ein neues Heim für ihre Glücksherde gefunden. © Egbert Kamprath

Als Cornelia Böttger den Stall betritt, werden die Rinder unruhig. Man hat das Gefühl, dass sie sich freuen. Und so geht es auch der Dresdnerin, die eine Kiste mit ganz speziellen Leckerlis mitgebracht hat, die ihr ein Supermarkt überließ. Sie greift in die Kiste, holt etwas hart gewordene Brötchen raus und hält sie den Tieren vor die Mäuler. Die schnappen zu und verschlingen sie. "Das ist wie Schokolade für sie", sagt sie. Eigentlich ist das nicht das artgerechte Futter, aber ab und zu darf es mal sein.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dippoldiswalde