SZ + Dippoldiswalde
Merken

Uhrenmanufaktur gewinnt Abenteurer als Partner

Der Kanadier Ryan Pyle soll helfen, die Uhren des Unternehmens Glashütte Original bekannter zu machen.

Von Maik Brückner
 3 Min.
Teilen
Folgen
Einer ungewöhnlichen Beschäftigung ging der Kanadier Ryan Pyle bei seinem Besuch in Glashütte nach. Er schaute sich Uhren ganz genau an.
Einer ungewöhnlichen Beschäftigung ging der Kanadier Ryan Pyle bei seinem Besuch in Glashütte nach. Er schaute sich Uhren ganz genau an. © PR Glashütte Original

Die Uhrenmanufaktur Glashütte Original geht eine Partnerschaft mit dem 43-jährigen Abenteurer Ryan Pyle ein. Er wird Markenbotschafter des Unternehmens. Der Kanadier hat sich als Weltreisender, Fotograf und Dokumentarfilmer einen Namen gemacht.

"Er ist bekannt für seinen untrüglichen Blick für das Schöne, die Leidenschaft, mit der er jede Unternehmung angeht, und die unermüdliche Suche nach immer neuen Herausforderungen", teilt das Unternehmen mit. Dass das zu Glashütte Original passe, zeigte er bei einem Besuch in der Sächsischen Schweiz.

Dabei begleitete den Globetrotter nicht nur ein Kamerateam, sondern auch eine Uhr des Hauses, die Senator Cosmopolite, mit der sich alle aktuell gültigen 35 Zeitzonen ablesen lassen und die die Sommer- beziehungsweise Winterzeit berücksichtigt.

Ryan Pyle studierte Internationale Politik an der Universität von Toronto, arbeitete danach zunächst als Fotograf. Seine Arbeiten erschienen in der New York Times, dem Wall Street Journal, der Time, Newsweek und anderen internationalen Publikationen.

Der kanadische Abenteurer Ryan Pyle war mit einer Uhr aus Glashütte in der Sächsischen Schweiz unterwegs.
Der kanadische Abenteurer Ryan Pyle war mit einer Uhr aus Glashütte in der Sächsischen Schweiz unterwegs. © PR Glashütte Original

Mit einer fast 18.000 km langen Motorradtour durch China im Jahr 2010 gelangte er in das Guinness Buch der Rekorde. Mit Dokumentationen und Büchern hat er sich einem internationalen Publikum bekannt gemacht. Nun war er in Glashütte.

Hier informierte er sich über die Uhren und deren Geschichte. Er erhielt auch eine Uhr des Modells SeaQ, das er zu einer Klettertour in die Sächsische Schweiz mitnahm, um es zu testen. Künftig wird ihn diese Uhr bei seinen Reisen begleiten.

Auch andere Firmen arbeiten mit Abenteurern zusammen

Ryan Pyle ist aktuell der zweiten Markenbotschafter des Unternehmens. Glashütte Original unterhält auch mit dem deutschen Hochsee-Segler Boris Herrmann eine Kooperation. Dieser hatte nach genau 80 Tagen am 28. Januar 2021 die berühmte Segelregatta Vendée Globe vollendet und dort den fünften Platz belegt. Mit an Bord hatte er eine Uhr von Glashütte Original, die SeaQ Panoramadatum.

Auch andere Glashütter Firmen arbeiten mit Prominenten zusammen. So testete beispielsweise die Tutima Uhrenfabrik zusammen mit dem deutschen Extremtaucher Tolga Taskin das Modell Tutima M2 Pioneer unter dem Eis. Ohne zusätzliche Atemluft tauchte er 74,8 Meter tief unter der geschlossenen Eisdecke des Weißensees.

Der Mitbewerber Mühle hingegen arbeitete mit dem deutschen Extrembergsteiger Robert Jasper zusammen, der für das familiengeführte Unternehmen das Modell ProMare Chronographen auf seinen Touren und Expeditionen testete.