SZ + Dippoldiswalde
Merken

Reiches Glashütte bekommt Finanzprobleme

Trotz rückgängiger Einnahmen will die Uhrenstadt nochmal kräftig investieren. Das geht aber nur mit einem Griff in die Rücklagen.

Von Maik Brückner
 5 Min.
Teilen
Folgen
In den letzten Jahren konnte Glashütte viel investieren. Trotz Ausfällen bei den Einnahmen möchte die Uhrenstadt am Kurs vorerst festhalten.
In den letzten Jahren konnte Glashütte viel investieren. Trotz Ausfällen bei den Einnahmen möchte die Uhrenstadt am Kurs vorerst festhalten. © Archivfoto: Frank Baldauf

Die Uhrenindustrie hat Glashütte nicht nur bekannt, sondern auch wohlhabend gemacht. Seit Jahren gilt sie als die reichste Kommune im Landkreis. Die Stadtväter konnten den Bürgern viele Wünsche erfüllen. Doch diese Ära scheint sich in naher Zukunft dem Ende zuzuneigen. "Wir haben keine einfachen Zeiten vor uns", sagte Bürgermeister Sven Gleißberg (parteilos) in der Ratssitzung am Dienstag, in der Kämmerin Barbara Glöckner den Haushaltsplanentwurf 2023 vorstellte.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!