SZ + Görlitz
Merken

Bundespolizei: Zahl afghanischer Flüchtlinge sinkt

Die Balkan-Route ist zwar wieder im Kommen. Die meisten Flüchtlinge werden aber immer noch an der Neiße gezählt.

Von Matthias Klaus
 1 Min.
Teilen
Folgen
Flüchtlinge warten bei der Bundespolizei auf ihre Registrierung: Die meisten kommen immer noch an der Neiße an.
Flüchtlinge warten bei der Bundespolizei auf ihre Registrierung: Die meisten kommen immer noch an der Neiße an. © dpa-Zentralbild

Die Europäische Agentur für die Grenz- und Küstenwache (Frontex) meldet, dass die Zahl der Flüchtlinge auf der Balkan-Route wieder steigt. Jetzt hat die Bundespolizeidirektion Pirna auf SZ-Anfrage Zahlen dazu vorgelegt. Die zeigen: Die Balkan-Route ist bei Flüchtlingen beliebt, aber auf der Ost-Route, über Polen und die Neiße, kommen immer noch die meisten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!