merken
PLUS Görlitz

Corona-Gegner ziehen durch Görlitzer Innenstadt

Der Lichterglanz fiel aus. Daraufhin fand ein „Lichterumzug“ gegen die Corona-Maßnahmen statt. Die Organisatoren vom Lichterglanz distanzieren sich.

Laut Beobachtern zogen am Sonnabend rund 50 Gegner der Corona-Maßnahmen durch Görlitz.
Laut Beobachtern zogen am Sonnabend rund 50 Gegner der Corona-Maßnahmen durch Görlitz. © Matthias Wehnert

Laut Beobachtern sollen etwa 50 Leute am Sonnabend an einem „Lichtermarsch" durch die Görlitzer Innenstadt teilgenommen haben. 

Damit wollten sie, wie auf einem Plakat zu lesen war, „Görlitz erhellen“ und „gegen unverhältnismäßige Maßnahmen“ demonstrieren. Anlass soll, wie ein Organisator auf Facebook schreibt, die Absage des Lichterglanzes gewesen sein. Der Lichterglanz ist ein verkaufsoffener Abend, den seit vielen Jahren der Aktionsring veranstaltet. 

Anzeige
Lohnt sich ein Autokauf bis Jahresende?
Lohnt sich ein Autokauf bis Jahresende?

Jetzt noch von 16% Mwst beim Autokauf profitieren!

Weder gehöre er zu den Organisatoren, noch sei dieser „Lichter-Umzug“ durch Corona-Gegner in seinem Interesse, sagt Frank Reimann vom Aktionsring. „Mit der Absage des Lichterglanzes wollen wir genau das Gegenteil zeigen“, sagt er. „Nämlich, dass wir verantwortungsvoll mit unserer Veranstaltung und vor allem der Gesundheit unserer Kunden umgehen“. Egal, wie man nun zu einzelnen Zahlen stehe, „die vergangenen Wochen haben doch deutlich gezeigt, dass es einen Anstieg der Coronazahlen gibt“, so Reimann. „Ja, die neuen Maßnahmen betreffen uns stark, gerade die Veranstaltungsbranche.“ 

Weiterführende Artikel

Jetzt Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Jetzt Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Am Wochenende meldet das Gesundheitsamt Görlitz wieder neue Corona-Fälle. Inzidenz geht leicht zurück. Das Amt regelt auch Halloween-Partys.

Frank Reimann ist Inhaber des RSL-Musikfachgeschäftes, zu dem auch die VTS-Eventagentur gehört. Vieles müsse nun wieder abgesagt werden. „Aber es gibt andere Wege, zu zeigen, dass man trotzdem etwas auf die Beine stellen kann.“ So hatten etwa das Modehaus Schwindt’s Erben oder auch Engbers unter den gegebenen Hygienemaßnahmen zum „Langen Sonnabend“ eingeladen. Auch die Typisierungsaktion für einen an Leukämie erkrankten Holtendorfer fand statt. Der Lichterglanz wurde auch nicht komplett abgesagt, sondern auf März verschoben.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Görlitz