Görlitz
Merken

Görlitzer Klinikum hat freie Plätze in Pflegeschule

Zum zweiten Mal startet die Ausbildung nicht nur im September, sondern im März. Die Klasse ist noch nicht voll.

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Eine Pflegerin kümmert sich um eine Seniorin, die nach einem Krankenhausaufenthalt hier in der Kurzzeitpflege der Diakonie Sozialstation unterstützt wird.
Eine Pflegerin kümmert sich um eine Seniorin, die nach einem Krankenhausaufenthalt hier in der Kurzzeitpflege der Diakonie Sozialstation unterstützt wird. © André Schulze

Die Krankenhausakademie des Landkreises Görlitz sucht Menschen, die an einer Ausbildung zur Pflegefachkraft interessiert sind. Diese startet sowohl im September als auch im März, informiert Katja Pietsch, Sprecherin des Görlitzer Klinikums.

„Unentschlossene oder auch Menschen, die umschulen möchten, sind dann nicht auf einen Zeitpunkt im Jahr angewiesen“, sagt Birgit Bieder, Pflegedirektorin des Klinikums. Für die Märzklasse dieses Jahr gibt es noch freie Plätze. Aber auch für September können schon Bewerbungen eingereicht werden.

So begannen an der Krankenhausakademie des Landkreises Görlitz im September vergangenen Jahres 120 Frauen und Männer mit ihrer Ausbildung. "Sie sind motiviert, Menschen zu helfen, sie auf dem Weg ihrer Genesung oder auch ihrer Erkrankung zu begleiten. Kaum ein Beruf ist von so viel Dankbarkeit geprägt", sagt Pietsch.

Die noch relativ neue generalistische Pflegeausbildung wurde 2020 eingeführt und führt die bisherigen Berufsausbildungen der Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege und der Altenpflege zur „Pflegefachfrau“ beziehungsweise zum „Pflegefachmann“ zusammen. „Diese Ausbildung bietet eine zukunftsfähige und attraktive Perspektive“, sagt Bieder. Den Pflegekräften stünden nach der dreijährigen Ausbildung alle Wege offen. Sie seien in der Pflege vom Neugeborenen bis zum hochbetagten Menschen qualifiziert und können sowohl in Kliniken als auch in Praxen oder in der stationären Kurz- oder Langzeitpflege arbeiten. „Wir im Klinikum Görlitz bieten unseren Absolventen die Chance, direkt einen festen Arbeitsplatz zu bekommen.“

Etwa 20.000 Pflegekräfte fehlten Ende 2021

Der theoretische Unterricht findet an der Krankenhausakademie des Landkreises Görlitz statt, die sich ganz in der Nähe des Klinikums als Praxispartner befindet. „Schüler bekommen an der Seite unserer Praxisanleiter, Lehrer, Pflegekräfte und Ärzte in der Praxis und in der Theorie eine hervorragende Ausbildung. Sie haben auch sehr gute Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten“, erklärt Bieder. In einem großen Team seien sie sehr gut aufgehoben. Im Klassenverbund und in den verschiedenen Stationsteams des Klinikums werden die Auszubildenden unterstützt. Darüber hinaus können sie sich über eine Vergütung von 1.000 Euro im ersten Lehrjahr freuen. Im zweiten sind es dann 1.100 Euro, im dritten 1.200 Euro.

Bereits lange vor der Corona-Pandemie fehlten Pflegekräfte in Praxen, Kliniken und anderen Gesundheitseinrichtungen. Von ca. 200.000 ging der Deutsche Pflegerat Ende 2021 aus, heißt es in der Pressemitteilung des Klinikums.

Mehr Informationen auf der Website des Klinikums:

  • ausbildung.klinikum-goerlitz.de
  • oder auf der Seite der Krankenhausakademie des Landkreises Görlitz www.kha-goerlitz.de