merken
PLUS Görlitz

Feuerwehreinsatz bei Hasselhoff-Dreh

Am Rande des "Ze Network"-Drehs trug der amerikanische Star sich in das Goldene Buch der Stadt Görlitz ein. Für Unruhe sorgte schließlich eine Nebelmaschine.

Zum Dank für ihren Einsatz ließ sich David Hasselhoff mit den Feuerwehrleuten am Dienstagabend fotografieren.
Zum Dank für ihren Einsatz ließ sich David Hasselhoff mit den Feuerwehrleuten am Dienstagabend fotografieren. © Matthias Wehnert

Die Feuerwehr am „Ze Network“-Set: Geplant war das so nicht direkt. Zwar sicherten einige Kameraden den Dreh auf dem Görlitzer Untermarkt am späten Dienstagabend ab, aber dass sie tatsächlich gebraucht wurden, war nicht geplant. Denn die Nebelmaschinen, die am Dienstagabend zum Einsatz kamen, lösten die Brandmelder im Schlesischen Museum aus. Es waren mit die letzten Szenen, die Hasselhoff am Dienstagabend in Görlitz drehte.

Immer wieder fuhr er mit seinem Auto K.I.T.T. den Untermarkt auf und ab - bei strömendem Regen. Für den Einsatz der Feuerwehrleute bedankte er sich persönlich und posierte für ein gemeinsames Foto.

Anzeige
Personalreferent (m/w/d) ab sofort gesucht
Personalreferent (m/w/d) ab sofort gesucht

Die Sorbisches National-Ensemble gGmbH in Bautzen sucht zum schnellstmöglichen Zeitpunkt Unterstützung.

Schon am Montag hatte der Görlitzer OB Octavian Ursu Gelegenheit, Hasselhoff und das Filmteam zu treffen. Etwa eine Stunde war Ursu am Set, plauderte mit dem Team, ganz kurz auch mit David Hasselhoff. Der sei sehr locker gewesen, habe von Görlitz geschwärmt, erzählt die Pressesprecherin des Rathauses, Juliane Zachmann, die ebenfalls dabei war. Görlitz erinnere Hasselhoff an London, habe er gesagt.

David Hasselhoff (3. v. r.), Henry Hübchen (3. v. l.) und weitere Mitarbeiter der Produktion "Ze Network" trugen sich am Rande eines Drehtages in das Goldene Buch der Stadt Görlitz ein.
David Hasselhoff (3. v. r.), Henry Hübchen (3. v. l.) und weitere Mitarbeiter der Produktion "Ze Network" trugen sich am Rande eines Drehtages in das Goldene Buch der Stadt Görlitz ein. © Stadtverwaltung Görlitz
David Hasselhoff und der Görlitzer OB Octavian Ursu.
David Hasselhoff und der Görlitzer OB Octavian Ursu. © Stadtverwaltung Görlitz
Ins Goldene Buch der Stadt durften sich neben David Hasselhoff und Henry Hübchen auch Regisseur Christian Ahnert und Produzent Siegfried Kamml eintragen.
Ins Goldene Buch der Stadt durften sich neben David Hasselhoff und Henry Hübchen auch Regisseur Christian Ahnert und Produzent Siegfried Kamml eintragen. © Stadtverwaltung Görlitz
David Hasselhoff beim "Ze Network"-Dreh auf der Görlitzer Jakobstraße. Fans und Passanten konnten die Dreharbeiten aus der Ferne beobachten.
David Hasselhoff beim "Ze Network"-Dreh auf der Görlitzer Jakobstraße. Fans und Passanten konnten die Dreharbeiten aus der Ferne beobachten. © Martin Schneider
Star zum Anfassen: David Hasselhoff auf der Görlitzer Jakobstraße.
Star zum Anfassen: David Hasselhoff auf der Görlitzer Jakobstraße. © Martin Schneider
David Hasselhoff am Dienstagabend auf dem Görlitzer Untermarkt: Hier bedankt er sich bei der Görlitzer Feuerwehr für die Unterstützung.
David Hasselhoff am Dienstagabend auf dem Görlitzer Untermarkt: Hier bedankt er sich bei der Görlitzer Feuerwehr für die Unterstützung. © Matthias Wehnert
David Hasselhoff beim Dreh am Untermarkt in Görlitz.
David Hasselhoff beim Dreh am Untermarkt in Görlitz. © Matthias Wehnert
David Hasselhoff, Henry Hübchen, Regisseur Christian Alvart und Produzent Siegfried Kamml trugen sich am Montag ins Goldene Buch der Stadt Görlitz ein.
David Hasselhoff, Henry Hübchen, Regisseur Christian Alvart und Produzent Siegfried Kamml trugen sich am Montag ins Goldene Buch der Stadt Görlitz ein. © Stadtverwaltung Görlitz

Am Mittwoch fiel zumindest für Görlitz die letzte Klappe. Nun zieht der Filmtross weiter. Drehorte für „Ze Network“ sollen laut Projektkoordinatorin Melanie Krimpelbein nach Polen und Görlitz auch Berlin, Halle und Leipzig sein. Danach soll es noch nach Marokko gehen.

Die Görlitzer werden diese Produktion in guter Erinnerung behalten. Das „Ze Network“-Team zeigte sich durchgehend recht locker, so mancher konnte sogar ein Foto mit Hasselhoff ergattern.

Selbst die Polizei durfte in Görlitz während der Dreharbeiten Bekanntschaft mit dem Schauspieler machen. Wie die Beamten über den Twitter-Account „PolizeiSachsen“ schrieben, unterstützten die Ordnungshüter sogar eine Festnahme-Szene - und ließen es sich nicht nehmen, dazu ein Selfie mit Hasselhoff zu posten.

Bei kaum einer so hochkarätig besetzten Produktion in der Filmstadt konnten Passanten in jüngster Zeit so hautnah dabei sein. Sowohl bei den Drehs in der Jakobstraße als auch auf der Bahnhofstraße oder am Postplatz war es recht unkompliziert, die Dreharbeiten zu beobachten und einen Blick auf „Baywatch“- und „Knight Rider“-Star Hasselhoff zu erhaschen.

Mehr zum Thema Görlitz