SZ + Görlitz
Merken

Keine Görlitzer Hilfe für Erdbeben-Opfer?

Can Morasz bangt um Familienmitglieder in der türkischen Erdbebenregion. Er will helfen, findet aber keine Anlaufstellen in Görlitz. Warum - und wie man trotzdem helfen kann.

Von Susanne Sodan
 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Can Morasz würde gerne den Erdbeben-Opfern helfen - doch niemand scheint in Görlitz mitzuziehen.
Can Morasz würde gerne den Erdbeben-Opfern helfen - doch niemand scheint in Görlitz mitzuziehen. © Martin Schneider

Die Verunsicherung ist riesig. Ob alle Familienmitglieder von Can Morasz noch am Leben sind - er weiß es nicht. Kontakt hat er zu seiner Großmutter, die in Alanya im Süden der Türkei, nahe dem westlichen Rand des Erdbebengebietes lebt. Auch dort seien Erschütterungen spürbar gewesen, "aber bei ihr ist alles in Ordnung". Andere Familienmitglieder, erzählt Morasz, wohnen in Gaziantep und in der Nähe von Karaman, also in teils stark betroffenen Gebieten. "Wir kriegen keine Informationen." Nach Alanya funktionieren Internet- und Telefonverbindungen noch. In den Erdbebengebieten dagegen, "ist gar nichts mehr. Man hofft, aber man weiß nichts."

Ihre Angebote werden geladen...