merken
PLUS Görlitz

Lichtblick für den Kinder-Koch-Klub

Über eine neue Küche freuen sich Mädchen und Jungen beim Kinderschutzbund Görlitz. Derzeit kochen sie aber nur auf kleiner Flamme.

Sozialpädagogin Anja Bradatsch betreut den Kochklub beim Kinderschutzbund in Görlitz. Justin Rogel (links) ist eins der Kinder, denen das Kochen viel Freude macht.
Sozialpädagogin Anja Bradatsch betreut den Kochklub beim Kinderschutzbund in Görlitz. Justin Rogel (links) ist eins der Kinder, denen das Kochen viel Freude macht. © Kinderschutzbund GR

Teamarbeit in der Küche, alltagstaugliche Rezepte, leckeres, gesundes Essen und gepflegte Tischkultur - um all das und noch mehr geht es im Kochklub beim Görlitzer Kinderschutzbund. Der hat jetzt besonderen Grund zur Freude.

In diesen Tagen wird die neue Küche für den Kochklub fertig. Anja Bradatsch, eine der Sozialpädagogen beim Kinderschutzbund, freut sich genauso wie ihre beiden Mitstreiter und die Mädchen und Jungen aus dem Kochklub. Die Küche war in die Jahre gekommen, eine neue Ausstattung, Möbel, Elektroleitungen und frische Farbe an den Wänden taten not. Allein hätte der Kinderschutzbund das nicht stemmen können.

Anzeige
Sachsen krempelt die #ärmelhoch
Sachsen krempelt die #ärmelhoch

Die Corona-Schutzimpfung ist gestartet. Zunächst allerdings nur für Menschen, die zur Gruppe der höchsten Priorität gehören.

Stiftung Lichtblick hilft

Doch er hatte Glück. Als Träger der freien Kinder-und Jugendhilfe arbeitet der Kinderschutzbund als Verein schon lange mit einigen Sponsoren zusammen. Mehrere taten sich hier zusammen und erfüllten dem Verein den Wunsch, die Küche komplett zu sanieren. Immerhin rund 35.000 Euro an Kosten wurden veranschlagt. "Etwas Geld fehlte aber noch", berichtet Anja Bradatsch. Die Stiftung Lichtblick half.

Die Einschränkungen in der zweite Corona-Welle nutzt der Kinderschutzbund nun für den Abriss der alten und den Einbau der neuen Küche. Es wurden neue Elektroleitungen gezogen, Klempnerarbeiten erledigt und gemalert. Dabei halfen Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes und Firmen aus Görlitz. Noch fehlen die Thekenabdeckung und Vorhänge. Auch ein paar passende Bilder sollen noch an die Wand.

Mit der Stiftung Lichtblick und weiteren Geldgebern konnte die Küche komplett erneuert werden. Darüber freuen sich alle Kinder im Kochklub, auch wenn der jetzt wegen Corona auf ganz kleiner Flamme kochen muss. Obwohl es jetzt so richtig losgehen könnte. "Wir haben jetzt sogar zwei Herde und viel mehr Arbeitsflächen zur Verfügung", erklärt die Sozialpädagogin.

Bruno Matschiner und Justin Rogel schwingen schon mal symbolisch den Kochlöffel.
Bruno Matschiner und Justin Rogel schwingen schon mal symbolisch den Kochlöffel. © Kochklub Kinderschutzbund Görli

Corona schränkt den Kochklub ein

Doch die Pandemie zwingt auch den Kinderschutzbund zu erheblichen Einschränkungen, auch wenn der Kinderklub in der Gersdorfstraße im Stadtteil Königshufen nicht geschlossen ist. Dem Kinderkochklub, den es seit 2011 gibt, bleiben jetzt coronabedingt einige Kinder fern. Die Verunsicherung in den Familien ist groß. Aber alle kleinen Köche freuen sich darauf, wenn sie im neuen Jahr hoffentlich wieder regulär im Kochklub kochen können.

Der Kinderkochklub findet große Resonanz. Maximal zehn Kinder im Alter zwischen sieben und 14 Jahre können mitarbeiten, erklärt Anja Bradatsch. Es gibt sogar eine Warteliste. Die meisten Kinder bleiben einige Monate, manche sogar ein, zwei Jahre am Kochlöffel, sodass immer wieder neue Kinder das Team ergänzen können.

Bei den meisten Eltern kommt es gut an, dass sie einmal im Monat von den Kindern zum Essen in den Klub eingeladen werden - jetzt in der Pandemie aber nicht. Für nächstes Jahr plant der Kinderschutzbund, die Eltern einmal im Quartal nicht nur zum gemeinsamen Essen einzuladen, sondern auch gemeinsam zu kochen. Das geht aber nur, wenn es keine Corona-Einschränkungen mehr gibt.

Kinder erwerben viele Kompetenzen

Anja Bradatsch und ihr Team sind sehr froh, dass der Kinderschutzbund in Görlitz eine Lobby hat. Die Stiftung Lichtblick gehört dazu. Denn sie unterstützt den Kochklub seit einigen Jahren finanziell. "Das freut uns sehr, hilft die Unterstützung uns doch bei unserer sozialpädagogischen Arbeit", sagt sie. Im Kochklub werden die Kinder nicht zu Sterneköchen, aber unter der Anleitung der gelernten Köche Michael Degwert und lange Zeit auch von Ralf Schmidt sowie von Anja Bradatsch lernen die Kinder, gesunde Mahlzeiten zu kochen. Die frischen Zutaten kommen möglichst aus der Region. Die Kinder entwickeln ein Bewusstsein für gesunde Ernährung. Sie wertschätzen ihre eigene Arbeit und freuen sich über neu erworbene Kompetenzen, indem sie sich selbst etwas Schmackhaftes zubereiten können.

Das Engagement im Kinderkochklub geht aber über das Kochen hinaus. Bevor die kleinen Köche ihre selbst hergestellten Essen und Gebäck verspeisen, wird alles fotografiert und in ein digitales Kochbuch eingestellt, mit Rezept und Anleitung. So sind die Kinder in der Lage, zu Hause mit der Familie nachzukochen. Die Kinder erwerben Kompetenzen, zum Beispiel in der Tischeindeckung, in Servietten-Falttechniken, sie lernen Tischsprüche kennen und erstellen eigene Tischkärtchen. Und für die wiederum entstehen auf dem 3-D-Drucker auch mal die Halterungen. Bei der Planung für die neue Küche hatten die Kinder ein Wörtchen mitzureden.

Anja Bradatsch sieht einen weiteren Vorteil: Die Kinder sind mit viel Liebe im Kochklub dabei. Viele identifizieren sich sehr mit dem Kinderschutzbund. Einige sind mittlerweile als Jugendliche ehrenamtlich mit dabei. Darüber freut sich der Vereinsvorstand sehr.

Und so können Sie helfen oder Hilfe finden: Konto-Verbindung: Ostsächsische Sparkasse Dresden IBAN: DE88 8505 0300 3120 0017 74 BIC: OSDDDE81

Hilfesuchende melden sich bitte bei den Sozialverbänden vor Ort, die mit Lichtblick zusammenarbeiten.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz