SZ + Görlitz
Merken

Görlitzer "Montagsdemo"-Veranstalter will Geldstrafe nicht zahlen

Der Organisator der Görlitzer "Montagsdemo" wurde kürzlich zu einer Strafe von 2.000 Euro verurteilt. Zahlen will er die nicht. Er hofft auf Chancen in der nächsten Instanz.

Von Susanne Sodan
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Frank Liske, Anmelder der "Montagsdemo" vor rund zwei Jahren. Sie entstand in der Corona-Zeit.
Frank Liske, Anmelder der "Montagsdemo" vor rund zwei Jahren. Sie entstand in der Corona-Zeit. © Paul Glaser/glaserfotografie.de

Frank Liske, der die Görlitzer "Montagsdemo" seit einigen Jahren anmeldet, war Ende April vor dem Görlitzer Amtsgericht zu einer Geldstrafe von insgesamt 2.000 Euro verurteilt worden wegen Beleidigung und Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. SZ-Informationen nach wurde wegen mehrerer, verschiedener Sachverhalte verhandelt.

Ihre Angebote werden geladen...