SZ + Görlitz
Merken

Früherer Görlitzer Nahverkehr-Chef gründet Beratungsfirma

Andreas Trillmich schied im Frühling bei den Görlitzer Verkehrsbetrieben aus. Jetzt hat er sein eigenes Unternehmen.

Von Ingo Kramer
 1 Min.
Teilen
Folgen
Andreas Trillmich war bis April Geschäftsführer der Görlitzer Verkehrsbetriebe (GVB).
Andreas Trillmich war bis April Geschäftsführer der Görlitzer Verkehrsbetriebe (GVB). © Nikolai Schmidt

Andreas Trillmich hat die VCT Verkehrsconsult Trillmich GmbH gegründet. Das bestätigte er jetzt auf SZ-Nachfrage. Es handelt sich um eine Beratungsfirma für Verkehrsthemen.

Genauere Angaben enthält das Unternehmensregister des Amtsgerichtes Dresden. „Gegenstand des Unternehmens ist die Erbringung von ingenieurtechnischen und Management-Beratungsleistungen, schwerpunktmäßig für Unternehmen, Aufgabenträger und Behörden auf dem Gebiet der Eisenbahn-, Straßenbahn- und Busverkehre“, heißt es dort. Und weiter: „Die Beratungsleitungen schließen die Übernahme von Aufgaben des Interims-Managements ein. Ausgenommen ist die steuer- und rechtsberatende Tätigkeit.“

Der 57-jährige Trillmich war bis zum Frühling zweieinhalb Jahre lang Chef der Görlitzer Verkehrsbetriebe (GVB), für deren Gründung er vom damaligen Oberbürgermeister Siegfried Deinege nach Görlitz zurückgeholt worden war. Bereits Jahre zuvor hatte Trillmich beim Görlitzer Nahverkehr gearbeitet. Aus gesundheitlichen Gründen schied er überraschend zum 7. Mai aus, kündigte aber damals bereits an, sich künftig auf die Beratung von Verkehrsbetrieben zu verlegen.