Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Görlitz
Merken

Kreis Görlitz erwartet erste Flüchtlinge in Notunterkunft

Der Flüchtlingsstrom aus der Ukraine wird täglich stärker in Görlitz/Zgorzelec. Vor allem Frauen und Kinder suchen Sicherheit in Europa.

Von Matthias Klaus
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ukrainische Kriegsflüchtlinge am Dienstagmorgen auf dem Görlitzer Bahnhof: Sie fuhren weiter nach Leipzig.
Ukrainische Kriegsflüchtlinge am Dienstagmorgen auf dem Görlitzer Bahnhof: Sie fuhren weiter nach Leipzig. © Danilo Dittrich

Der Landkreis erwartet die ersten Flüchtlinge in seiner neuen Notunterkunft im Görlitzer Berufsschulzentrum am Dienstagnachmittag. Etwa 250 Personen könnten in der Turnhalle kurzzeitig unterkommen, bevor sie weiterreisen - entweder nach Leipzig zur zentralen sächsischen Erstaufnahmeeinrichtung für ukrainische Flüchtlinge oder zu Verwandten und Freunden andernorts in Deutschland.

Ihre Angebote werden geladen...