SZ + Görlitz
Merken

Görlitz-Tourismus bricht stark ein

Die Auslastung der Betten ist im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich gesunken. Doch einen Lichtblick gibt es.

Von Ingo Kramer
 2 Min.
Teilen
Folgen
Bei Touristen stets beliebt: Die Brüderstraße in der Görlitzer Altstadt verbindet Ober- und Untermarkt.
Bei Touristen stets beliebt: Die Brüderstraße in der Görlitzer Altstadt verbindet Ober- und Untermarkt. © Paul Glaser/glaserfotografie.de

Von Januar bis Juli wurden in Görlitz 71.907 Übernachtungen gebucht. Das geht aus den statistischen Monatszahlen hervor, die die Stadtverwaltung jetzt veröffentlicht hat. Zahlen für die Monate August, September und Oktober liegen allerdings noch nicht vor. Zum Vergleich: Voriges Jahr waren es von Januar bis Juli 108.815 Übernachtungen, im Vor-Corona-Jahr 2019 sogar 171.659. Anders gesagt: Über zwei Jahre ist die Zahl um weit mehr als die Hälfte geschrumpft.

Ihre Angebote werden geladen...