Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Görlitz
Merken

Görlitzer Ingenieur schleicht sich davon

Hartmut Richter hat mit seinem Büro Richter+Kaup ganz viele Großbaustellen geplant, auch im ländlichen Raum und an der Neiße. Jetzt ist er 68 und hat eine junge Nachfolgerin gefunden.

Von Ingo Kramer
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Hartmut Richter und seine Nachfolgerin Joanna Bialon vom Planungsbüro Richter+Kaup stehen auf der Baustelle des Gewerbegebietes Schlauroth. Er hat hier einst die Vorplanung gemacht, sie ist jetzt für diese Baustelle zuständig.
Hartmut Richter und seine Nachfolgerin Joanna Bialon vom Planungsbüro Richter+Kaup stehen auf der Baustelle des Gewerbegebietes Schlauroth. Er hat hier einst die Vorplanung gemacht, sie ist jetzt für diese Baustelle zuständig. © Paul Glaser/glaserfotografie.de

Von heute auf morgen in Rente zu gehen, ist nicht Hartmut Richters Sache. „Wenn man allmählich geht, ist es nicht so schmerzhaft“, sagt der 68-Jährige. Schon Anfang des Jahres hat Joanna Bialon seinen Part als Mitinhaber und Geschäftsführer des Planungsbüros Richter+Kaup übernommen, aber er ist noch da, wenn er gebraucht wird.

Ihre Angebote werden geladen...