SZ + Görlitz
Merken

Wie Tierheimhunde Steuern sparen

Wer in Görlitz einen Hund aus dem „Krambambuli“ holt, muss künftig für zwei Jahre keine Hundesteuer zahlen. Eine solche Lösung ist im Kreis ziemlich selten.

Von Ingo Kramer
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Görlitzer Tierheimchef Peter Vater zeigt einen Hund. Meist leben etwa 65 Hunde im "Krambambuli".
Der Görlitzer Tierheimchef Peter Vater zeigt einen Hund. Meist leben etwa 65 Hunde im "Krambambuli". ©  Archivfoto: Nikolai Schmidt

Es ist eine gute Nachricht für Peter Vater, den Chef des Görlitzer Tierheims „Krambambuli“: Görlitzer, die bei ihm einen Hund holen, müssen künftig zwei Jahre lang keine Hundesteuer zahlen – vorausgesetzt, der Hund hat mindestens ein halbes Jahr im Tierheim verbracht.

Ihre Angebote werden geladen...