merken
PLUS Görlitz

Görlitzer spenden Tausende Euro für ihre Parkeisenbahn

Die Görlitzer Freizeiteinrichtung brauchte dringend Geld für Gleisbauarbeiten. Im Internet startete eine Sammlung. Es kam viel zusammen.

Die Görlitzer Parkeisenbahn dreht wieder ihre Runden.
Die Görlitzer Parkeisenbahn dreht wieder ihre Runden. ©  Archivfoto: Nikolai Schmidt

Die Görlitzer Parkeisenbahn braucht Geld für eine neue Weiche im Gleis vor dem Lokschuppen. Deshalb startete der gleichnamige Verein eine Geldsammlung im Internet. 3.650 Euro waren das Ziel des Crowdfundings. Die Sammel-Frist ist nun abgelaufen.

Bis Ende Mai konnten Freunde und Unterstützer der beliebten Görlitzer Freizeiteinrichtung für die Weiche spenden. Das Ziel wurde sogar noch übertroffen

Anzeige
Arnsdorf sucht Persönlichkeiten
Arnsdorf sucht Persönlichkeiten

Das Team des renommierten Sächsischen Krankenhauses für Psychiatrie und Neurologie freut sich auf tatkräftige Verstärkung!

Reparatur der 30 Jahre alten Weiche war nicht möglich

Daniel Schölzel, der Vorsitzende des Parkeisenbahner-Vereins, muss ein wenig schmunzeln über die Summe, die zusammenkam, obwohl er sich sehr darüber freut: Es sind genau 6.666 Euro. Nun müsse noch alles genau geprüft und eventuelle Widersprüche abgewartet werden, bis in etwa 14 Tagen alles seine Verbindlichkeit hat, erklärt Schölzel.

"Die 30 Jahre alte Weiche kann nicht mehr repariert werden", sagt Daniel Schölzel. Etwa 30.000 Euro kostet die Erneuerung. Einen Teil der Kosten deckt der Verein nun über die Spende ab. Wann die neue Weiche eingebaut wird, ist noch offen. Wahrscheinlich wird das nach Abschluss der Fahrsaison passieren, denn aus dem Lokschuppen kann der "Adler", eine originalgetreue Nachbildung der ersten Lok, die zwischen Nürnberg und Fürth fuhr, während der Arbeiten weder hinein- noch herausfahren.

Mitfahrer müssen getestet, geimpft oder genesen sein

Inzwischen startete die Görlitzer Parkeisenbahn in die neue Fahrsaison. Es ist ihre 45. Angesichts der pandemiebedingten Beschränkungen weist der Vereins-Chef darauf hin, dass die Parkeisenbahn als Freizeitpark gilt. Wer mit der Bahn fahren möchte, benötigt einen tagesaktuellen Corona-Test oder er muss zweimal geimpft oder genesen sein. Fahrgäste müssen ihre Kontakte zur eventuellen Nachverfolgung angeben.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz