merken
PLUS Görlitz

Sie spendet ihr Haar für krebskranke Kinder

Die zehnjährige Elena Dobrzykowski hat im Friseursalon „Haarschneider“ in Niesky das Opfer gebracht. Damit will sie anderen ein Stück Lebensfreude zurückgeben.

Auch nach der Haarspende kann sich Elena mit ihren Haaren und deren Frisur sehen lassen.
Auch nach der Haarspende kann sich Elena mit ihren Haaren und deren Frisur sehen lassen. © B. Donke

Von Bernhard Donke

Die zehnjährige Elena Dobrzykowski aus Weigersdorf hat sich im Friseursalon „Haarschneider“ in Niesky ihre lang gewachsenen Haare abschneiden lassen, um damit etwas Gutes zu tun. Es war kein übereilter Entschluss, der sie dazu brachte.

Anzeige
Zukunft? Na klar!
Zukunft? Na klar!

Die Berufsakademie Sachsen bietet ein krisensicheres Studium mit besten Job-Chancen und Ausbildungsvergütung.

So machte sich Friseurin Viola Büttner ans Werk und schnitt ihr den Zopf ab. Den will Dobrzykowski für einen guten Zweck der „Stiftung It's for Kids“ mit Sitz in Nordrhein-Westfalen spenden. Diese sammelt nämlich Haare für krebskranke Kinder, aus denen dann Kinderperücken gefertigt werden.

Einen knapp 40 Zentimeter langen dunkelblonden Haarschopf spendet nun Elena für kranke Kinder.
Einen knapp 40 Zentimeter langen dunkelblonden Haarschopf spendet nun Elena für kranke Kinder. © B. Donke

Das soll den Kindern, die ihre Haare wegen der Krebserkrankung verloren haben, einen Großteil ihres Selbstwertgefühls zurückgeben. „Ich habe da nicht lange überlegen müssen, denn es muss grausam sein, dass Haar ganz zu verlieren“, sagt sie, während die Friseurin von ihren Haaren den gut 39 Zentimeter langen Haarschopf abschneidet.

So lang sind die Haare von Elena, bevor sie der Schere zum Opfer fallen.
So lang sind die Haare von Elena, bevor sie der Schere zum Opfer fallen. © B. Donke

„Sicher ist es schade um die schönen langen Haare. Aber ich bereue es nicht, denn ich kann damit einem erkrankten Kind eine Freude machen. Ich hoffe, dass andere Kinder und Jugendliche meine Aktion nachmachen und so kranken Kindern helfen, etwas Freude in ihr Leben zu bekommen“, fügt die Schülerin der vierten Klasse aus der Grundschule Hohendubrau in Gebelzig noch hinzu. Sie selbst ist übrigens ein sehr lebenslustiges Mädchen, dass Sport und Musik zu ihren Hobbys zählt.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz