Update Görlitz
Merken

Görlitzer Polizeisprecherin: Frau entdeckt schwerverletzten 20-Jährigen in Auto

Das Winterwetter hat Folgen. In Neißeaue landet ein 20-Jähriger an einem Baum. Die Polizei sucht jetzt Zeugen. Auf der B115 ist ein Laster liegengeblieben.

Von Carla Mattern
 2 Min.
Teilen
Folgen
Ein 20-Jähriger wurde bei diesem Unfall in Deschka heute Morgen schwer verletzt.
Ein 20-Jähriger wurde bei diesem Unfall in Deschka heute Morgen schwer verletzt. © Danilo Dittrich

Der Winter ist da und mit ihm Schnee, Eis und komplizierte Bedingungen auf den Straßen. 49 Unfälle haben die Polizisten der Polizeidirektion Görlitz seit heute 0 Uhr in ihrem Zuständigkeitsbereich, den Landkreisen Bautzen und Görlitz, aufgenommen. Bei sechs Unfällen gab es Verletzte. Das sagt Anja Leuschner, Sprecherin der Polizeidirektion Görlitz saechsische.de am Vormittag auf Nachfrage.

Ein Autofahrer ist heute Morgen in Neißeaue bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der 20-Jährige war mit dem Skoda von Zentendorf in Richtung Deschka unterwegs, kam aber von der Straße ab. Das Auto rammte einen Baum. Dort blieb das Auto liegen. Um 4.48 Uhr entdeckte eine Frau das Auto neben der Straße bei dem Baum und alarmierte die Polizei. Die Rettungskräfte bargen den schwerverletzten 20-Jährigen und brachten ihn ins Krankenhaus. Am Skoda entstand ein Schaden von 4.000 Euro. Wann es zu dem Unfall gekommen ist und wie lange der Fahrer verletzt ohne Hilfe im Auto zubrachte, das kann Polizeisprecherin Anja Leuschner noch nicht sagen. Um mehr zu diesem tragischen Unfall herauszufinden, startet die Görlitzer Polizei am Nachmittag einen Zeugenaufruf. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich bei den Ermittlern von der Verkehrspolizeiinspektion unter der Rufnummer 03591 367 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle der Polizei zu melden.

Zwei Schwerverletzte gibt es nach einem Unfall im Burkauer Ortsteil Kleinhänchen. Beide beteiligten Autofahrer wurden ins Krankenhaus gebracht. Nach jetzigem Stand ist es so zu dem Unfall gekommen: Um 8 Uhr kam dem 29 Jahre alten Fahrer eines Skoda Superb in einer Kurve ein BMW entgegengerutscht. Bei dem frontalen Zusammenprall der Autos wurde beide Männer, auch der 40 Jahre alte Fahrer des BMW, eingeklemmt. Sie mussten von Rettungskräften aus den Autos befreit werden. Beide Autos seien stark deformiert, die Fahrbahn vereist, so die Polizeisprecherin.

Weitere Unfälle mit Verletzten gab es heute bis zum Vormittag auch im Neukircher Ortsteil Koitzsch, in Wölkau, einem Ortsteil von Demitz-Thumitz, im Ortsteil Dretschen von Doberschau-Gaußig (alle Landkreis Bautzen) sowie in Hähnichen bei Niesky im Landkreis Görlitz.

Und dabei wird es nicht bleiben, so Anja Leuschner. Auf der Bundesstraße 115 in Schöpstal gab es am Vormittag Behinderungen, ein Lkw war liegengeblieben. Er ist ohne Winterräder unterwegs. "Es wäre jetzt an der Zeit, sich um die Winterausstattung der Fahrzeuge zu kümmern", sagt die Polizeisprecherin.