SZ + Görlitz
Merken

Wie eine Mannheimer Familie ihr Glück in Görlitz fand

Margarete Schott stammt aus Görlitz und kehrte mit ihrer Familie nach 41 Jahren zurück. Hier wartete auch ein neuer Job auf sie.

Von Susanne Sodan
 5 Min.
Teilen
Folgen
Margarete Schott (links) und Christine Nerling haben sich getraut und in Görlitz ein Immobilienbüro eröffnet. Kein leichtes Pflaster.
Margarete Schott (links) und Christine Nerling haben sich getraut und in Görlitz ein Immobilienbüro eröffnet. Kein leichtes Pflaster. © Martin Schneider

An den eigenen Hausverkauf kann sich Margarete Schott noch sehr gut erinnern. Bis zu zehn Interessenten kamen am Tag zur Hausbesichtigung. Anstrengend und stressig, möchte man meinen. "Aber je mehr ich mich reingefuchst hatte, umso spannender fand ich es." Immer mehr befasste sie sich mit dem historischen Haus bei Mannheim, "plötzlich fielen mir Dinge auf, denen ich früher nie so viel Aufmerksamkeit geschenkt hatte." Über drei Jahre ist das jetzt her. Margarete Schott stammt aus Görlitz, vor 41 Jahren zogen ihre Eltern mit ihr nach Westdeutschland. Zuletzt lebten Schotts bei Mannheim. 2020 wollten die Eltern gerne zurück an die Neiße.

Ihre Angebote werden geladen...