Görlitz
Merken

Wirtschaftsjunioren küren deutsche Sieger in Görlitz

Im Bereich „Wirtschaftswissen“ kämpften 22.000 Schüler bundesweit um den Sieg. Die Wirtschaftsjunioren aus dem Kreis Görlitz richteten das Finale aus.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In Görlitz wurden die deutschen Sieger im Wissenswettbewerb der Wirtschaftsjunioren gekürt. Natürlich wurde den jungen Leuten auch die Stadt Görlitz und Zgorzelec gezeigt.
In Görlitz wurden die deutschen Sieger im Wissenswettbewerb der Wirtschaftsjunioren gekürt. Natürlich wurde den jungen Leuten auch die Stadt Görlitz und Zgorzelec gezeigt. © Martin Schneider

Wissen junger Menschen über Finanzen und Unternehmensführung ist entscheidend für die Zukunft Deutschlands als Wirtschaftsstandort. Das zeigt sich jedes Jahr aufs Neue beim Wettbewerb „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“, an dem bundesweit über 22.000 Schüler teilnehmen. Aus allen teilnehmenden Kreisen der Wirtschaftsjunioren aus ganz Deutschland werden die Kreissieger ermittelt. Somit traten nun die besten 30 von ihnen beim Deutschland-Finale in Multiple-Choice-Fragen zu Wirtschaftsthemen an.

In diesem Jahr fand das Bundesfinale für drei Tage Ende April in Görlitz statt. Ein engagiertes Team der „Wirtschaftsjunioren Landkreis Görlitz e.V.“ hat sich auf die Finalausrichtung beworben und gewonnen. Ein kleines Team um Projektleiter Martin Schulz gemeinsam mit Stefan Werner und David Scholz – alle Unternehmer aus Görlitz – war über viele Monate ehrenamtlich in intensive Vorbereitungen vertieft um die Region bekannt zu machen, Wirtschaft nahe zu bringen und Lust am Unternehmertum zu entwickeln.

Gewinner in diesem Jahr ist Lasse Bergrath aus Forchheim. Er ist Deutschlands schlauester Schüler 2024 im Bereich Wirtschaft. Platz zwei auf dem Siegertreppchen ging an Paul Beutler aus Böblingen, gefolgt von Tobias Scholl aus Memmingen auf dem dritten Platz. Das berichtet Martin Schulz. Das Bundesfinale in Görlitz war nicht nur ein Wettstreit der klügsten Köpfe, sondern bot auch eine Plattform, um Kontakte zu knüpfen und Ideen auszutauschen. Die Wirtschaftsjunioren Landkreis Görlitz waren mit den Schülern nach einem Spaziergang zum Abendessen in Polen. Die Gäste übernachteten in einer denkmalgeschützten Fabrikantenvilla, fuhren über den Berzdorfer See und waren zu interessanten Unternehmervorträgen an der Blauen Lagune und im Ferienpark.

Das war ein Wochenende voller Einblicke und Chancen der wunderbaren Neißeregion. Die Schüler nehmen nun viele Impressionen mit in die Heimat, so Martin Schulz. (SZ)