merken
PLUS Großenhain

Ein Weihnachtsbaum aus Südbrandenburg

Noch steht er in Großthiemig: Am 11. 11. wird der Mittelbaum fürs Fest auf dem Großenhainer Hauptmarkt aufgestellt.

Aus Großthiemig kommt der diesjährige Mittelbaum: eine 14 Meter hohe Nordmanntanne.
Aus Großthiemig kommt der diesjährige Mittelbaum: eine 14 Meter hohe Nordmanntanne. © Foto: privat

Großenhain. Ein Hauch von Weihnachten ist zu Wochenbeginn bereits in der Großenhainer Innenstadt eingezogen. Seit Montag wird die traditionelle Beleuchtung in den Straßen des unmittelbaren Stadtzentrums angebracht. 

Und auch wenn es derzeit völlig unklar ist, ob und in welcher Form ein Weihnachtsmarkt in der Röderstadt stattfinden darf, soll der Hauptmarkt in vorweihnachtlichem Glanz erstrahlen. Das traditionelle Markenzeichen ist quasi im Anmarsch. Der Mittelbaum steht zwar derzeit noch auf einem Privatgrundstück im brandenburgischen Großthiemig. Doch am 11. November soll er dort gefällt und danach zu seinem Bestimmungsort im Herzen Großenhains transportiert werden. "Die Fällung, der Transport und der Aufbau erfolgen durch den städtischen Bauhof", so Rathaussprecherin Diana Schulze. Danach wird mit dem Anbringen der Baumbeleuchtung und der Herrnhuter Sterne begonnen. Der diesjährige Mittelbaum sei eine 14 Meter hohe Nordmanntanne. 

StadtApotheken Dresden
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Weiterführende Artikel

Sperrungen wegen Weihnachtsbaum

Sperrungen wegen Weihnachtsbaum

Der Mittelbaum für den Großenhainer Hauptmarkt wird am Mittwochmittag antransportiert. Dafür müssen Parkflächen zeitweise gesperrt werden.

Schon im Mai hatte die Stadtverwaltung mit der Suche nach einem Baum begonnen. Denn die Erfahrung besagt, dass hohe, gut gewachsene Nadelbäume rar geworden sind. Schon im vergangenen Jahr gestaltete sich die Suche nach dem Mittelbaum ziemlich schwierig. Letztlich fand sich dann doch ein Baum auf einem Privatgrundstück auf der Öhringer Straße.

Mehr zum Thema Großenhain