Merken
Großenhain

Bahnjubiläum nun Mitte Mai geplant

Am 14. und 15. Mai soll das Streckenfest 150 Jahre Eisenbahn Cottbus-Großenhain nachgefeiert werden. Am Cottbuser Bahnhof enden Dampfzugfahrten.

Von Kathrin Krüger
 2 Min.
Rund um den Cottbuser Bahnhof in Großenhain soll sich Mitte Mai endlich alles um Eisenbahngeschichte drehen.
Rund um den Cottbuser Bahnhof in Großenhain soll sich Mitte Mai endlich alles um Eisenbahngeschichte drehen. © Kristin Richter

Großenhain. Es war schon vor zwei Jahren in Vorbereitung: 2020 sollte das Jubiläumsfest zur Gründung der Eisenbahnstrecke Cottbus–Großenhain vor 150 Jahren stattfinden. Aber Corona hat auch dieses wie so viele geplante Ereignisse auf Eis gelegt. Doch die Veranstalter rund um Frank Weser vom Ortrander Kulturbahnhof geben nicht auf. Sie haben zwischenzeitlich den fünften Termin für dieses Fest planen müssen. Und hoffen, dass der 14. und 15. Mai 2022 nun endlich realistisch sind.

Wie Frank Weser in einem Rundschreiben aktuell mitteilt, haben die beiden Minister für Verkehr aus Sachsen und Brandenburg ihre Teilnahme am 14. bzw. 15. Mai zugesagt. Die Fördermittelstelle des Landes Brandenburg verlängerte ihren Bescheid bis Ende des Jahres. "Damit ist die Absicherung der Dampfzugfahrten wieder gerettet", freut sich Frank Weser. Zwischen Cottbus und Großenhain soll an dem Sonnabend mehrmals eine Lok des Dampflokclubs Cottbus hin- und herfahren. Am Sonntag dann eine antike Elektrolok E77. Tickets sollen zum Beispiel über Fachzeitschriften erhältlich sein.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Viele Beteiligte entlang der Eisenbahnstrecke hatten bereits ab September 2019 Aktivitäten geplant, so auch in Ortrand, Lampertswalde und Großenhain. Nun müssen alle schauen, ob der Elan reicht, diese Angebote für Besucher und Mitfahrende der Züge weiter auftrechtzuerhalten. Organisator Frank Weser bittet seine Mitstreiter, die Vorbereitungen wieder aufzunehmen. So waren am Bahnhof Lampertswalde ein Auftritt des Lampertswalder Männerchores, ein Skatturnier im Bahnhof und eventuell ein Oldtimer- und Traktorentreffen angedacht. Altbürgermeister Wolfgang Hoffmann hatte sich für die Organisation gemeldet.

Weiterführende Artikel

Eisenbahnjubiläum erneut verschoben

Eisenbahnjubiläum erneut verschoben

Aus der Jubiläumsfeier 150 Jahre Strecke Cottbus–Großenhain wird nun 150 plus eins: Es wird erst nächstes Jahr gefeiert.

Eisenbahnjubiläum verschoben

Eisenbahnjubiläum verschoben

Am 25. und 26. April werden keine historischen Loks auf dem Großenhainer Bahnhof halten. Der 150. Streckengeburtstag wurde verlegt.

In Großenhain sollten am Cottbuser Bahnhof Laiendarsteller der Spielbühne die Zugreisenden in historischen Kostümen begrüßen. Die Kostüme waren bereits bei Heidrun Tennert im Kostümfundus Ebersbach bestellt. Die K&K-Bahn sollte Gäste in der Aufenthaltszeit bis zur Rückfahrt nach Cottbus durch den Stadtpark fahren. Stadt und Museum Alte Lateinschule wollten einen Infostand aufbauen und unter anderem die Broschüre "Als die Eisenbahn nach Großenhain kam" aus dem Jahr 2013 zum Verkauf anbieten.

Mehr zum Thema Großenhain