SZ + Großenhain
Merken

Ebersbach erhöht Entgelt für Turnhalle und Gemeinderaum

Sportstätten und kommunale Gebäude sind trotzdem nicht kostendeckend zu betreiben. Die ortsansässigen Vereine werden besonders gefördert.

Von Kathrin Krüger
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Gestiegene Energiekosten bedrohen die Kostendeckung für kommunale Gebäude.
Gestiegene Energiekosten bedrohen die Kostendeckung für kommunale Gebäude. © Rafael Sampedro

Ebersbach. Ab 1. April treten in der Gemeinde neue Benutzungs- und Entgelte für öffentliche Einrichtungen in Kraft. Der Gemeinderat hat nach einer Neukalkulation die neuen Sätze für die Sportstätten in Ebersbach, Kalkreuth und Lauterbach sowie für die Dorfgemeinschaftsräume und die gemeindliche Trauerhalle in Naunhof beschlossen. Für die Turnhallen bleibt die Nutzung durch ortsansässige Vereine für Kinder und Jugendliche kostenfrei, für Erwachsene erhöht sie sich von vier auf sieben Euro pro Stunde. Andere Einwohner zahlen 14 Euro, nichtansässige Nutzer 28 Euro. Gemeinderat Christoph Baier vom SV Grün-Weiß Ebersbach ist zwar darüber nicht glücklich, nimmt aber die Erhöhung mit der Ermäßigung für den Erwachsenensport als vertretbar hin. Denn die Gemeinde muss weiterhin Kosten als freiwillige Leistung zuschießen. Das gilt nicht für den Schulsport.

Ihre Angebote werden geladen...