SZ + Großenhain
Merken

Geht Kalkreuther Gartenstreit gut aus?

Ein neuer Vereinsvorstand ist mit der Gemeinde als Grundstücksbesitzer uneins, ob die Anlage aus Klein- oder Erholungsgärten besteht - mit Folgen.

Von Kathrin Krüger
 4 Min.
Teilen
Folgen
Jörg Klabunde (l.) und Lars Eichenberg vom Vorstand des Kleingartenvereins Kalkreuth e.V. machen sich Gedanken über die Zukunft. Auf einer Mitgliederversammlung soll bald Klartext geredet werden.
Jörg Klabunde (l.) und Lars Eichenberg vom Vorstand des Kleingartenvereins Kalkreuth e.V. machen sich Gedanken über die Zukunft. Auf einer Mitgliederversammlung soll bald Klartext geredet werden. © Norbert Millauer

Kalkreuth. Die Sache kam im Ebersbacher Gemeinderat hoch. Jörg Klabunde stellte sich als neuer Vorsitzender des Kleingartenvereins Kalkreuth vor. Ein Herr Vogel, ehemals unter René Sicker im Vorstand, griff den Bürgermeister verbal an. Die Gemeinde sei zwar Grundstückseigentümer der Kalkreuther Parzellen, doch was Falk Hentschel sich so herausnehme, das gehe nicht, meinte der ältere Kalkreuther. Das werde die Mitgliederversammlung im November schon beweisen.

Ihre Angebote werden geladen...