merken
PLUS Großenhain

Kreis baut Thiendorfer Rettungswache neu

Der Kreistag beschloss das Vorhaben für 1,6 Millionen Euro. Denn das DRK, das die dortige Sozialstation betreut, musste den Rettungsdienst abgeben.

Noch fährt das Rettungsfahrzeug der Malteser aus dem Gebäude des DRK in Thiendorf. Künftig soll hier neu gebaut werden.
Noch fährt das Rettungsfahrzeug der Malteser aus dem Gebäude des DRK in Thiendorf. Künftig soll hier neu gebaut werden. © Kristin Richter

Thiendorf. Der Landkreis baut in Thiendorf eine neue Rettungswache für geschätzte 1,6 Millionen Euro. Das hat der Kreistag jetzt beschlossen. Baubeginn soll im Juni nächsten Jahres sein, die Fertigstellung ist für Juli 2022 geplant.

Der Landkreis hat dafür ein rund 800 Quadratmeter großes Grundstück erworben. Bisher zählt die Rettungswache Thiendorf mit einem Fahrzeug nur als "kleine" Einrichtung. Da das DRK seit dem Vorjahr nicht mehr den Rettungsdienst fährt, sondern jetzt die Malteser, muss der Landkreis als Auftraggeber neues Eigentum schaffen. 

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Weiterführende Artikel

Malteser fahren jetzt den Rettungsdienst

Malteser fahren jetzt den Rettungsdienst

Malteser starten an der Rettungswache in Großenhain und Thiendorf.

Geplant ist ein eingeschossiges freistehendes Gebäude mit 353 Quadratmetern Grundfläche in Massivbauweise mit extensiv begrüntem Flachdach. Hier sollen laut Vorgabe rund um die Uhr circa 15 Mitarbeiter tätig sein. In den Außenanlagen entstehen drei Pkw-Stellflächen, ein Kurzzeitparkplatz, Fahrradständer und ein Aufenthaltsbereich für die Mitarbeiter. Das Grundstück wird mit einer dreiseitigen Einfassung versehen. 

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Großenhain