Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Großenhain
Merken

Mit Sachsenhumor zum Frühjahrsputz in Großenhain

Beim Kampagnen-Auftakt "Saubere Stadt" bekamen am Wochenende die Papierkörbe in Großenhains Stadtzentrum Dialekt-Aufkleber verpasst.

Von Manfred Müller
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ba-Long Nguyen, Dominic Engeler und Eric Kirste von der Großenhainer Jugendfabrik (v.l.) bei der Aufkleberaktion am Großenhainer Frauenmarkt.
Ba-Long Nguyen, Dominic Engeler und Eric Kirste von der Großenhainer Jugendfabrik (v.l.) bei der Aufkleberaktion am Großenhainer Frauenmarkt. © Kristin Richter

Großenhain. Sie haben in etwa A4-Format und sind im Grünton der Großenhainer Erkennungsfarbe gehalten – die Aufkleber, die seit vergangenem Sonnabend die Papierkörbe in der Innenstadt zieren. In sächsischem Dialekt weisen sie Raucher humorvoll darauf hin, dass sie ihre Kippen doch bitte in einem Abfallbehälter entsorgen sollen. Oder bedanken sich bei denen, die von allein darauf gekommen sind. Die kleinen mundartlichen Anraunzer sollen die Großenhainer dazu bewegen, Abfälle nicht achtlos auf der Straße oder in den Grünanlagen zu entsorgen. Oder die Hinterlassenschaften ihrer Hunde aufzusammeln.

Ihre Angebote werden geladen...