Großenhain
Merken

Sanierung von Waldschäden und Verjüngung alter Wälder

Die Forstbetriebsgemeinschaft Großenhainer Land lädt zu Waldbesitzer-Tagen nach Linz und Uebigau ein.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Forstbetriebsgemeinschaft Großenhainer Land, u.a. mit Sven Mißbach, Daniel Rühle und Joachim Rothe (v.l. vorn).
Die Forstbetriebsgemeinschaft Großenhainer Land, u.a. mit Sven Mißbach, Daniel Rühle und Joachim Rothe (v.l. vorn). © Kristin Richter

Linz/Uebigau. Die Forstbetriebsgemeinschaft Großenhainer Land (FBG) lädt am Sonnabend zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung nach Linz ein. Themen sind die Sanierung von Waldschäden und die Verjüngung alter Wälder. Der Infotag findet nahe der A-13-Unterführung am Verbindungsweg nach Blochwitz statt. Es gibt zwei Durchgänge mit Führungen – den ersten um 14 Uhr, den zweiten um 16 Uhr. Die fachlichen Beiträge werden von FBG-Försterin Claudia Wünsch und Sachsenforst-Revierleiter Robert Lunze bestritten.

Es geht darin um die Eignung von verschiedenen Gehölzen für den Anbau in der Region, um Bodenvorbereitung und Wildschutz und die Pflege der Anpflanzungen. Außerdem gibt es Informationen zu Kosten und Zeitbedarf, Fördermöglichkeiten und Dienstleistern. Eine zweite Veranstaltung findet am 28. April um 16 Uhr in Uebigau am alten Flugplatz statt: an der Verbindungsstraße nach Skäßchen links in den Feldweg einbiegen und der Ausschilderung folgen.

Die Forstbetriebsgemeinschaft wurde im September 2022 von sieben Waldbesitzern aus der Region gegründet. Sie bietet eine Reihe von Serviceleistungen an, zum Beispiel forstfachliche Beratungen und Fortbildungen sowie die Abstimmung von Betriebsplänen oder Betriebsgutachten. Eine zweite Schiene sind die praktischen Maßnahmen, wie Pflege, Schutz und Verjüngung des Waldes, die Verkehrssicherung und natürlich die Holzernte. Auch bei der Vermittlung von Arbeitskräften, bei technischer Hilfe und der Beantragung von Fördermitteln für gemeinschaftliche Maßnahmen will die FBG ihre Kompetenz einbringen. (SZ/mm/krü)