SZ + Großenhain
Merken

Wann geht es weiter am künftigen Einkaufsmarkt?

Die Senftenberger Neuwa-Bau hat das Baufeld der Brandruine Elsterwerdaer Straße in Großenhain weitgehend beräumt. Was passiert ab Ende Juli?

Von Kathrin Krüger
 2 Min.
Teilen
Folgen
Die Brandruine Elsterwerdaer Straße in Großenhain wird nicht vollständig abgerissen. Doch wann beginnt der Bau des hier geplanten Edeka-Marktes?
Die Brandruine Elsterwerdaer Straße in Großenhain wird nicht vollständig abgerissen. Doch wann beginnt der Bau des hier geplanten Edeka-Marktes? © Kristin Richter

Großenhain. Nach einigen Abrissarbeiten ist wieder Ruhe eingekehrt in der ehemaligen Panzerwerkstatt an der Elsterwerdaer Straße. Wo ein neuer Edeka-Nahversorgungsmarkt gebaut werden soll, ragen noch immer Reste der 2015 abgebrannten alten Panzerwerkstatt empor. Wann geht es hier weiter, fragen sich die Großenhainer, auch mit Blick auf die Tagesordnung der nächsten Stadtratssitzung am 13. Juli im Palais Zabeltitz. Da sollen die Gewählten über die Beteiligung der öffentlichen Träger im Bebauungsplanverfahren zu dem Projekt abstimmen. Ist der Satzungsbeschluss dann gleichzeitig Startschuss, damit der geplante Nahversorgungsmarkt Husarenviertel errichtet werden kann?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!