SZ + Großenhain
Merken

Wie weiter am Hoch- und Tiefbau?

Auf dem früheren Großenhainer Betriebsgelände stapelt sich der Müll. Ein Plan für Wohnbebauung kommt demnächst wohl erneut in den Stadtrat.

Von Kathrin Krüger
 1 Min.
Teilen
Folgen
Der ehemalige Hoch- und Tiefbau an der Radeburger-/Ecke Martin-Scheumann-Straße gibt noch ein trauriges Bild ab.
Der ehemalige Hoch- und Tiefbau an der Radeburger-/Ecke Martin-Scheumann-Straße gibt noch ein trauriges Bild ab. © Klaus-Dieter Brühl

Großenhain. Das künftige Wohngebiet "An der Röderaue" lässt weiter auf sich warten. Der ehemalige Kreisbau oder Hoch- und Tiefbau, wie er vielen Einwohnern an der Radeburger-/Ecke Martin-Scheumann-Straße besser bekannt ist, sollte schon bald abgerissen werden. An der Stelle sind Eigenheime geplant. Die Bauvorbereitungen waren auch schon weit fortgeschritten - aber dann kam Corona.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Großenhain