merken
PLUS Großenhain

Zürners Stube wird wieder fein

Restaurator Gunter Preuß beginnt in der Skassaer Kirche mit der Arbeit. Dafür haben schon viele Menschen gespendet.

Gunter Preuß restauriert die Patronatsloge in der Skassaer Kirche, die wieder zur Zürnerstube werden soll.
Gunter Preuß restauriert die Patronatsloge in der Skassaer Kirche, die wieder zur Zürnerstube werden soll. © Kristin Richter

Skassa. Gunter Preuß hat versenkbare Innenfenster entdeckt. Sie trennen die Patronatsloge in der Kirche Skassa vom Altarraum. Die Loge soll der Restaurator wieder zur Zürnerstube machen - eine Erinnerungsstätte an Adam Friedrich Zürner, einst Skassaer Pfarrer und Vater der Landvermessung und der Postmeilensäulen.

Der aus Naustadt stammende Preuß hat zufällig eine ganz besondere Beziehung zur Landvermessung. "Meine Eltern sind beide Vermesser, ich war schon als Kind in Skassa", sagt der 58-Jährige, der in Dresden geboren ist und jetzt in Berlin lebt. Sein verstorbener Onkel Balder war Mitglied im Verein der kursächsischen Postmeilensäulen. Für den Restaurator wurde der Auftrag der Kirchgemeinde Skassa zu einer "Sentimentalitätsreise", wie er sagt.

Zoo Dresden
Tierisch was erleben
Tierisch was erleben

Welche spannenden Neuigkeiten gibt es bei Pinguin, Elefant und Co.? Wer wird Tier des Monats? Hier können Sie abstimmen und erfahren mehr über die tierischen Bewohner des Zoo Dresden.

Mit den kirchlichen Baupflegern aus Dresden und mit Pfarrer Pohl sprach Gunter Preuß jetzt in Skassa die Restaurierung im Detail ab. Die Jugendstilmalerei, die in Anklang an die Barockkirche um 1900 gefertigt wurde, soll gereinigt, Risse sollen geschlossen werden. Der durch Nässe beschädigte Putz rundum im Raum wird abgeklopft, um darunterliegende Farbschichten zu erkennen. Auch Elektrik und Fußboden sollen erneuert werden. Heruntergefallene Stuckelemente müssen ersetzt werden, genauso wie ein Innenfenster, das vermutlich beim Ausräumen der Loge beschädigt wurde.

Weiterführende Artikel

Die Zürnerstube wird wieder auferstehen

Die Zürnerstube wird wieder auferstehen

Zu Himmelfahrt startet eine Spendensammlung für die Kirche Skassa: Hier soll an den bekannten Pfarrer und Landvermesser erinnert werden.

Ende Oktober muss die geförderte Restaurierung abgeschlossen sein. Um den Eigenanteil der Kirchgemeinde zu sichern, wurde zu Himmelfahrt eine Spendensammlung initiiert. 5.000 Euro will Pfarrer Pohl zusammenbekommen, bis Juni waren schon 2.500 Euro in der Kasse.

Spenden: Bankverbindung: Kassenverwaltung Dresden, Bank für Kirche und Diakonie eG,

IBAN: DE59 3506 0190 1667 2090 44, Zweck: Zürnerstube RT 1686

Mehr zum Thema Großenhain