merken
PLUS Großenhain

Mehr als 20 Läden öffnen länger

Die Großenhainer Einkaufsnacht bleibt ohne Kultur und Gastronomie. Doch für die Händler ist sie enorm wichtig. Und es gibt eine kleine Überraschung.

Gabriele Bielig vom gleichnamigen Lichthaus auf der Meißner Straße wird zur Einkaufsnacht trotz fehlendem Feuerzauber ihr Geschäft öffnen.
Gabriele Bielig vom gleichnamigen Lichthaus auf der Meißner Straße wird zur Einkaufsnacht trotz fehlendem Feuerzauber ihr Geschäft öffnen. © Foto: Thomas Riemer

Großenhain. Gabriele Bielig hat die Weihnachtsnische eingerichtet. "Den Stern bringe ich am Freitag noch vor dem Laden an", sagt die Inhaberin des Lichthauses Bielig auf der Meißner Straße. Die Einkaufsnacht hat sie seit Monaten im Kalender weit oben stehen. "Ich mache auf jeden Fall mit", so ihr Credo - auch, wenn dieser Freitag ohne den sonst gewohnten Feuerzauber stattfinden muss. 

Gabriele Bielig will den Kunden trotzdem bis 20 Uhr die Tür aufhalten, auch wenn sie festgestellt hat, dass "die Leute beim Einkauf zurückhaltender sind". Was wohl vor allem an der Vorgabe liege, Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Auch die eingeschränkte Personenzahl, die maximal im Laden sein darf, trägt nicht unbedingt zur "Einkaufswut" bei. Und doch hofft Gabriele Bielig, dass die Leute zur Einkaufsnacht kommen - und kaufen. 

Anzeige
Qualität und Ehrlichkeit zahlen sich aus
Qualität und Ehrlichkeit zahlen sich aus

Der Festschmaus wird wie immer lecker sein, doch die alte Couch läd nicht gerade zum Entspannungsnickerchen ein. Das muss nicht sein. Hier gibt`s die Lösung.

So wie sie denken viele Großenhainer Innenstadthändler. Als klar war, dass es diesmal nur eine "Light"-Variante geben wird, war die Resonanz dennoch groß. Mehr als 20 Geschäftsinhaber erklärten ziemlich spontan, am Freitag bis 20 Uhr öffnen zu wollen - auch ohne kulturelle oder gastronomische Angebote. "Vielleicht werden es sogar noch ein paar mehr", glaubt Citymanager Alexander Ehrke. Ob einige der Teilnehmer in Eigenverantwortung vor ihren Geschäften kleine Feuerschalen oder Kerzen entzünden - da sind der Kreativität (fast) keine Grenzen gesetzt.

Doch natürlich gilt für alle, sich an die entsprechenden Vorgaben und Regelungen zu halten: Abstand halten und Mund-Nasen-Schutz tragen, Warteschlangen vermeiden, Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.

In den Schaufenstern der neuen SZ-Redaktion in der Schlossstraße 5 werden Panoramaseiten ausgestellt.
In den Schaufenstern der neuen SZ-Redaktion in der Schlossstraße 5 werden Panoramaseiten ausgestellt. © SZ

Veränderungen gibt es deshalb auch bei einer kleinen Überraschung, mit der sich die SZ-Lokalredaktion am neuen Standort Schlossstraße 5 einbringen will. Geplant ist eine Ausstellung mit Panorama-Seiten, die in den letzten Jahren in der SZ erschienen sind. 

Weiterführende Artikel

Einkaufsnacht ohne Feuerzauber

Einkaufsnacht ohne Feuerzauber

Statt großem Trubel darf in Großenhain nur eine abgespeckte Variante am 6. November angeboten werden: ohne Kultur und Gastronomie.

Da die Redaktion ihre Räume an diesem Abend leider nicht öffnen soll, werden die Zeitungsseiten nun im Schaufenster zu sehen sein. Großenhainer Gaststätten, 80 Jahre Seeanlage, Wir sind die Meißner, 100 Jahre Marktbrunnen und andere Doppelseiten können bis 20 Uhr angeschaut werden. Die erste Großenhainer SZ-Panoramaseite erschien übrigens schon 2011. Kerzen vor den Schaufenstern werden auf die Ausstellung aufmerksam machen. 

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Großenhain