merken
PLUS Großenhain

Schönfeld wird zum Hotspot

Die Seniorenresidenz ist von einem starken Corona-Ausbruch betroffen. Über 70 Menschen wurden positiv getestet. Der Bürgermeister ist besorgt.

Momentan nicht für Besucher zugänglich: Die Schönfelder Seniorenresidenz.
Momentan nicht für Besucher zugänglich: Die Schönfelder Seniorenresidenz. © Foto: Klaus-Dieter Brühl

Schönfeld. Die Zahlen lassen aufhorchen. Und zeichnen ihm die Sorgenfalten ins Gesicht. "Die Lage ist wirklich ernst! Was wir am Wochenende aus unserem Seniorenheim hören mussten, ist nichts, was auf die leichte Schulter genommen werden kann", bekennt Hans-Joachim Weigel. Wie der Schönfelder Bürgermeister am Montag im SZ-Gespräch betont, beunruhige ihn die Infektion mit dem Coronavirus von insgesamt 51 Bewohnern und 20 Mitarbeitern zutiefst.

Schönfelds Bürgermeister ist beunruhigt. Die Corona-Erkrankung von 51 Bewohnern und 20 Mitarbeitern der Seniorenresidenz am Schlosspark bereitet Hans-Joachim-Weigel berechtigte Sorgen.
Schönfelds Bürgermeister ist beunruhigt. Die Corona-Erkrankung von 51 Bewohnern und 20 Mitarbeitern der Seniorenresidenz am Schlosspark bereitet Hans-Joachim-Weigel berechtigte Sorgen. © Archiv/Brühl

Weiterführende Artikel

Corona-Fälle in Riesaer Seniorenzentrum

Corona-Fälle in Riesaer Seniorenzentrum

Mehrere Mitarbeiterinnen und Bewohner wurden positiv getestet. Jetzt sollen weitere Tests folgen.

Demnach mache er sich einerseits Gedanken um zahlreiche ältere Schönfelder, die in der vollstationären Pflegeeinrichtung lebten. Und andererseits um all jene, die sich um das Wohl der Frauen und Männer aufopferungsvoll und unter Einsatz ihrer eigenen Gesundheit kümmerten. Einige der betroffenen Mitarbeiter wohnten im Ort, was im Sinne einer möglichen Weiterverbreitung der hoch ansteckenden Erkrankung einen wichtigen Fakt darstelle. "Für unsere Einwohnerschaft ist das keineswegs unerheblich! Zwar darf ohnehin keiner mehr einfach so in die Einrichtung rein- und rausspazieren. Aber es bestehen natürlich Möglichkeiten, dass das Virus schon weitergetragen wurde", gibt Hans-Joachim Weigel zu bedenken.

Anzeige
Hier gibt's die guten Nachrichten für 2021!
Hier gibt's die guten Nachrichten für 2021!

Jetzt wechseln zu günstigem Strom mit Vertrauensgarantie!

In jedem Fall ziehe der Ausbruch Kreise in der Gemeinde. Und rücke die unsichtbare Gefahr plötzlich näher ran. Mit Zahlen, die aufhorchen lassen.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain