merken
PLUS Pirna

Heidenau: Nach Aldi kommt Tedi

Seit Ende 2019 steht der Laden auf der August-Bebel-Straße leer. Es gab schon viele Gerüchte. Nun ist gewiss, wer hier einzieht.

Statt Aldi Container und Zaun: Anfang August will hier in Heidenau schon Tedi eröffnen.
Statt Aldi Container und Zaun: Anfang August will hier in Heidenau schon Tedi eröffnen. © Daniel Schäfer

Der Aldi ist vor anderthalb Jahren von der August-Bebel-Straße auf die Siegfried-Rädel-Straße gezogen. Bisher nutzte niemand die zurückgelassenen Geschäftsräume. Doch das ändert sich bald. Voraussichtlich Anfang August öffnet hier ein Laden einer Kette, die schon im Einkaufszentrum auf der Bahnhofstraße vertreten ist: der Billigmarkt Tedi.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Grund sei die allgemein große Nachfrage, heißt es aus der Dortmunder Firmenzentrale. Die wirbt schon jetzt für ihren Standort mit einer modernen Gestaltung. Die bisherige Filiale auf der Bahnhofstraße bleibt bestehen.

Mehr billig, weniger Zentrum

Zuvor hatte es bereits Gerüchte gegeben, ein anderer, der europaweit vertretene non-food-Discounter Action würde in Heidenau einziehen. Dessen nächster Markt befindet sich in Dresden-Niedersedlitz. Auch action setzt auf Schnäppchen. Das Sortiment ist aber anders als bei Tedi, umfasst auch Bekleidung, Sport und Gartenbedarf.

Für Heidenau hat der zweite Tedi zwei Aspekte: Einerseits steht der alte Aldi nicht mehr leer, andererseits wächst der Markt der Billiganbieter - und das außerhalb des Zentrums. In unmittelbarer Nähe des neuen Tedi gibt es auch einen NKD.

Mehr zum Thema Pirna