merken

Heiße Liebe im kalten Schnee

Die Schneekünstler haben am Sonntag in Radeberg erneut eine frivole Skulptur geschaffen.

Die neueste Radeberger Erotik-Schneeskulptur ist am Sonntag an der Agathe-Zeiss-Straße.
Die neueste Radeberger Erotik-Schneeskulptur ist am Sonntag an der Agathe-Zeiss-Straße. © Christian Essler

Radeberg. Wenn es in Radeberg schneit, geschieht offenbar das Unvermeidliche. Und die Künstler haben es wieder getan. Diesmal ist ihr Werk an der Agathe-Zeiss-Straße entstanden. Zu sehen ist ein knieendes Pärchen. Er umfasst von hinten ihre Hüften. Entgegen den bisherigen Schneeskulpturen ist dieses Werk recht harmlos. Geschaffen wurde es diesmal für einen offenbar weiblichen Fan. Wie die Radeberger Schneekünstler anonym mitteilen, ist das Paar „Viola“ gewidmet. Sie sammele jeden Zeitungsartikel über die Skulpturen. Das müsse gewürdigt werden. Gebaut wurde die Skulptur vermutlich am späten Sonntagabend. Genügend Material hatten die Unbekannten ja zur Hand. Denn tagsüber waren bis zu 30 Zentimeter Schnee gefallen.

Das Pärchen ist die zweite Skulptur in diesem Jahr. Bereits Mitte Januar hatten die Eiskünstler zur Schaufel gegriffen und eine Liegende und einen Riesenphallus aus Schnee geformt. Auch sie entstanden nachts, offenbar unbemerkt von Anwohnern. Begonnen hatte alles vor nunmehr gut sechs Jahren. Damals sorgten die Unbekannten mit dem Bau eines riesigen Schnee-Penis für Aufsehen.  (SZ)

Küchenhaus Hillig
Die gute Stube des 21. Jahrhunderts
Die gute Stube des 21. Jahrhunderts

Die Küche wird immer mehr zum Zentrum der Wohnung. Küchenhaus-Inhaber Steffen Hillig weiß, warum.

Die Skulptur in ganzer Pracht.
Die Skulptur in ganzer Pracht. © Christian Essler