merken
PLUS Hoyerswerda

Der zehnte Baum ist gepflanzt

Als eine Maßnahme aus dem Bürgerhaushalt wurde im Zeißiger Kinderbaumpark auch eine Stromsäule samt Zähler installiert.

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie erfolgte am 27. September die Widmung eines Weizenapfelbaumes für die in den Jahren 2018 und 2019 geborenen Zeißiger Kinder. So gut wie alle Knirpse mit ihren Eltern waren dabei.
Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie erfolgte am 27. September die Widmung eines Weizenapfelbaumes für die in den Jahren 2018 und 2019 geborenen Zeißiger Kinder. So gut wie alle Knirpse mit ihren Eltern waren dabei. © Foto: Johann Tesche

Von Johann Tesche

Hoyerswerda/Zeißig. Mit einer feierlichen Zeremonie erfolgte am vergangenen Sonntag die Widmung eines Weizenapfelbaumes für die in den Jahren 2018 und 2019 geborenen Zeißiger Kinder. Musikalisch begleitet von Janine Sulk auf dem Akkordeon begrüßte Ortschaftsrätin Silvana Wigrim die Kinder, Eltern, Großeltern und weitere Gäste zum Setzen der von Horst Pethow angefertigten Namenstafel im Kinderbaumpark.

Anzeige
Sichere App für Nachverfolgung
Sichere App für Nachverfolgung

Die Regeln für die Besucher von öffentlichen Einrichtungen wurden verschärft. Die App "Pass4all" bietet für sie und die Anbieter eine ideale Lösung.

Es ist bereits der zehnte Baum, und auf den Tafeln befinden sich nun insgesamt die Namen von 55 Kindern. Neu hinzugekommen sind für das Jahr 2018 Alfred Köhler, Tessa Heidi Bräuer und Lina Babiel sowie für 2019 Leni Petko, Paul Jannack, Elaine Ruth Lennig und Oskar Witschaß.

„Bäume zählen zu den beeindruckendsten Lebewesen auf unserem Planeten“, erläuterte Silvana Wigrim in ihrer kurzen Ansprache und stellte die Rolle der Bäume als Sauerstoffproduzenten heraus. Es folgte ein kurzer Abriss der Geschichte des Parks, der neben den Bäumen auch riesige Sandsteinblöcke, die Plastik „Sitzendes Mädchen“, Nistkästen an den Bäumen, zahlreiche Blumenbeete und neuerdings auch eine Bank aus dem Maibaum des Jahres 2018, einen Blühstreifen für die Wildbienen und ein Insektenhotel beherbergt – insgesamt ein lehrreiches Naturidyll für die Kinder.

Silvana Wigrim dankte den vielen Helfern, die den Park pflegen. Allen voran Brunhilde Richter. Sie organisiert die erforderlichen Arbeiten mit Unterstützung von Gunter Kärgel, Dietmar Jannack und Dieter Raack, der alljährlich das Verschneiden der Bäume übernimmt.

Um die Nutzung des Parks und die erforderlichen Pflegearbeiten zu erleichtern, gehörte die Installation einer Stromsäule im Kinderbaumpark zu den insgesamt sechs Zeißiger Vorschlägen für den Bürgerhaushalt 2020. Mit insgesamt 175 Stimmen gewann das Projekt das Rennen. Die Säule wurde ebenfalls am Sonntag zur Nutzung übergeben.

Ihre Installation sowie der Einbau eines separaten Stromzählers erfolgten in den Monaten August und September. Wie es in einer Pressemitteilung aus dem Hoyerswerdaer Rathaus weiter heißt, wurden die ursprünglich für das Projekt zur Verfügung stehenden 6.200 Euro bei Kosten von ca. 5.000 Euro nicht komplett ausgeschöpft. Der Differenzbetrag steht nun für andere Vorhaben des Bürgerhaushaltes für den Ortsteil Zeißig zur Verfügung.

Mehr zum Thema Hoyerswerda