Hoyerswerda
Merken

Neuer Nationaltorwart sogar Torschütze

Niclas, der seine Handball-Ausbildung beim LHV Hoyerswerda genoss, spielt derzeit beim SC DHfK Leipzig, ist aber weiter Mitglied seines Heimatvereins.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Niclas Schuhmann mit seinem Vater und LHV-Hoyerswerda-Torwart-Trainer Jörg Schuhmann nach dem erfolgreichen Spiel in der Frankfurter Brandenburghalle.
Niclas Schuhmann mit seinem Vater und LHV-Hoyerswerda-Torwart-Trainer Jörg Schuhmann nach dem erfolgreichen Spiel in der Frankfurter Brandenburghalle. © Foto: Franka Schuhmann

Frankfurt (Oder)/Hoyerswerda. Der Ex-Hoyerswerdaer Niclas Schuhmann bestritt am vergangenen Wochenende sein erstes Länderspiel im Dress des Deutschen Handballbundes. In Frankfurt (Oder) traf die deutsche U-16-Nationalmannschaft zweimal auf Polen. Musste Niclas beim ersten Spiel am Donnerstag (24:23) noch zuschauen, schlug am Sonnabend seine Stunde: Er stand zwischen den Pfosten, hatte mit vielen Paraden großen Anteil am nun deutlichen 37:29-Erfolg – und steuerte, eher ganz selten für einen Keeper, sogar selbst einen Treffer bei! Das 23:16 erzielte das ehemalige LHV-Hoyerswerda-Talent mit einem langen Wurf ins leere gegnerische Tor.

Eine absolut gelungene Premiere im Dress der Deutschen Jugend-Nationalmannschaft also. „Wir wünschen Niclas weiterhin viel Erfolg auf seinem Weg“, sagte LHV-Trainer Conni Böhme. „Und seine Eltern, Franka und unser LHV-Torwart-Trainer Jörg Schuhmann, können sehr stolz auf ihren Jungen sein. Daran sieht man wieder, was man mit viel Ehrgeiz und Einsatz im Training erreichen kann.“ (LHV)