SZ + Hoyerswerda
Merken

Zwei Suizide binnen weniger Monate lassen Alarmglocken schrillen

Der Sächsische Flüchtlingsrat sagt: Massenunterkünfte wie die in Hoyerswerda können keine Dauerlösung sein.

Von Ralf Grunert
 6 Min.
Teilen
Folgen
Seit Herbst 2015 wird dieses ehemalige Lehrlingswohnheim in Hoyerswerda als Flüchtlingsunterkunft genutzt.
Seit Herbst 2015 wird dieses ehemalige Lehrlingswohnheim in Hoyerswerda als Flüchtlingsunterkunft genutzt. © Foto: Gernot Menzel
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!