merken
PLUS Kamenz

Vogelhochzeit: Neue Trachten bleiben im Schrank

Petra Kupke aus Räckelwitz und weitere Ankleiderinnen hätten jetzt eigentlich viel zu tun. Doch wegen Corona fällt das sorbische Fest aus - wie viele andere.

Petra Kupke ist eine der letzten Trachtenscheiderinnen im sorbischen Gebiet. Zur Vogelhochzeit hat sie für die Ostroer Kita Kinder-Trachten genäht. Doch die bleiben wegen Corona jetzt ungenutzt.
Petra Kupke ist eine der letzten Trachtenscheiderinnen im sorbischen Gebiet. Zur Vogelhochzeit hat sie für die Ostroer Kita Kinder-Trachten genäht. Doch die bleiben wegen Corona jetzt ungenutzt. © Matthias Schumann

Räckelwitz / Sorbenland. Die bestellten Kinder-Trachten für die sorbische Vogelhochzeit in der Ostroer Kindertagesstätte sind fristgemäß fertig geworden. Das war das Ziel von Petra Kupke. Die Trachtenschneiderin aus Räckelwitz wusste zwar schon lange, dass der komplette Satz am Montag nicht zum Einsatz kommen wird, aber Schneiderehre ist Schneiderehre.

"Jeden Tag eine gute Naht", so lautet das Credo einer der letzten Trachtenschneiderinnen im sorbischen Einzugsgebiet. Auch in Krisenzeiten gilt dies natürlich. Vielleicht sogar noch mehr als sonst. Dass die traditionelle sorbische Vogelhochzeit 2021 ausfallen muss, macht alle traurig. Kinder und Erzieher, Eltern, Großeltern und eben auch die, die im Hintergrund dafür arbeiten.

Anzeige
Vernünftige Rendite mit Nachhaltigkeit
Vernünftige Rendite mit Nachhaltigkeit

Einfach, bequem und flexibel in die Zukunft investieren. Langfristig gute Chancen bietet der Anlage-Assistent MeinInvest.

Ein ganzes Jahr ohne Traditionen

Die 53-Jährige gründete vor 28 Jahren ihre eigene Firma und hat es bislang nicht einen Tag bereut. Ohne sie sähe es um die Trachtenlandschaft der Sorben ziemlich traurig aus. Sämtliche Trachtengruppen, Chöre, Tanzensembles und Privatpersonen lassen bei ihr fertigen. Dazu kommen die Kindergärten und Grundschulen der Region. Schließlich gibt es viele Traditionen zu feiern im Jahresverlauf, wozu es eine Tracht braucht: Vogelhochzeit, Maibaumwerfen, Erstkommunion, Firmung, Fronleichnam. Und zur Krönung ab und zu eine echte sorbische Hochzeit in Tracht.

Doch Corona hat derzeit alles fest im Griff. Das war auch in den vergangenen Monaten so. "Die großen sorbischen Hochzeiten - alle abgesagt", sagt die Räckelwitzerin traurig. Das Osterreiten fiel aus, und auch andere Höhepunkte im religiösen Leben fanden nicht statt. "Die Nebelschützer Firmlinge warten beispielsweise nach der zweiten Verschiebung auf ihren Termin im Februar. Und das sieht eher wieder nicht gut aus."

Der jüngste Auftrag bescherte Petra Kupke monatelange Arbeit. Der komplette zehnteilige Satz sorbischer Hochzeitstrachten für die Kinder der Kita Ostro kann aber Corona-bedingt nicht zur diesjährigen Vogelhochzeit. getragen werden. Doch es gibt schon ande
Der jüngste Auftrag bescherte Petra Kupke monatelange Arbeit. Der komplette zehnteilige Satz sorbischer Hochzeitstrachten für die Kinder der Kita Ostro kann aber Corona-bedingt nicht zur diesjährigen Vogelhochzeit. getragen werden. Doch es gibt schon ande © Matthias Schumann

Der mit Liebe begangene sorbische Brauch der Vogelhochzeit findet Corona-bedingt auch nicht statt. "Allein das Ankleiden der Kinder würde Stunden dauern. Und es braucht mehr als nur eine helfende Hand", weiß Petra Kupke. Alle zusammen in einem Raum - das geht momentan nicht. Und deshalb wurden die sorbischen Zeremonien abgesagt. "Einige Kindergärten feiern wenigstens im Rahmen der Notbetreuung die deutsche Variante, so in Räckelwitz und Ostro", weiß Petra Kupke. Als Vögel verkleidet werden kleine Gruppen am Montag davon profitieren.

Braut und Bräutigam sind besonders traurig

Doch die eigentlichen Zeremonien fallen weg. Durchs Dorf laufen mit der ganzen Hochzeitgesellschaft, miteinander das Hochzeitsmahl einnehmen - alles futsch! Besonders traurig dürfte es die Kinder stimmen, die dieses Jahr im Kindergarten Braut und Bräutigam gewesen wären. "In Ostro wird dafür das größte der Mädchen auserwählt. Nächstes Jahr ist dieses Kind dann schon in der Schule. Nachholen gibt es nicht."

Die Trachtenschneiderin weiß aber, dass einige Kindergärten und Schulen ein Sommerfest feiern wollen. Wie die Ostroer. Denn man möchte schließlich die neuen Trachten präsentieren. Zehn Stücke hat Petra Kupke genäht - für Braut und Bräutigam, zwei Patinnen, zwei Brautjungfern mit ihren Begleitern, einen Hochzeitsbitter. Und eine extra Festtagstracht. Dafür musste der Ostroer Kindergarten einen Anteil selbst bezahlen, aber es gab auch Förderung.

Die aufwändigen Stickereien auf Schleifen und Zubehör benötigen besonders viel Sorgfalt und Können. Etwa 40 Stunden braucht Petra Kupke allein für die Stickerei-Elemente auf einem Schultertuch.
Die aufwändigen Stickereien auf Schleifen und Zubehör benötigen besonders viel Sorgfalt und Können. Etwa 40 Stunden braucht Petra Kupke allein für die Stickerei-Elemente auf einem Schultertuch. © Matthias Schumann

Was bleibt, sind Sahneschwäne und Hefevögel, die in vielen Bäckereien dieser Tage angeboten werden. "Wir hoffen alle auf Ostern. Auch bei uns im Sorbenland kippt die Stimmung langsam", findet Petra Kupke. Eigentlich stünde die Erstkommunion schon eine Woche nach Ostern an. Bis dahin sind es nur noch elf Wochen...

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zum kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz