SZ + Bautzen
Merken

Halleluja vom Pferderücken: Ein Morgen mit den Osterreitern in Ralbitz

Schon früh um 6 Uhr beginnen in dem sorbischen Dorf Ralbitz die Vorbereitungen für den Kreuzritt am Ostersonntag. Nicht nur die Reiter haben alle Hände voll zu tun.

Von Miriam Schönbach
 4 Min.
Teilen
Folgen
Dawid Statnik ist seit 2007 als Kreuzträger in der Ralbitzer Prozession. In diesem Jahr ist er zum 25. Mal mitgeritten.
Dawid Statnik ist seit 2007 als Kreuzträger in der Ralbitzer Prozession. In diesem Jahr ist er zum 25. Mal mitgeritten. © Steffen Unger

Ralbitz. Der einzelne Kranich auf dem Feld am Dorfrand von Ralbitz lässt sich in seiner Ruhe nicht stören. Immer wieder rauschen Autos am gefiederten Glücksbringer vorbei, um an diesem Ostersonntag-Morgen beim Abritt der Osterreiter dabei zu sein. Durch den Ort sind kurz nach acht Uhr die Männer und Jungen zu Fuß in die Ställe unterwegs.

Ihre Angebote werden geladen...