Kamenz
Merken

Neugeborene wurden in Großröhrsdorf empfangen

Der Bürgermeister begrüßte kürzlich die Babys, die in der zweiten Hälfte von 2022 in Großröhrsdorf geboren sind. Die Geburtenzahlen in der Stadt steigen.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die in der zweiten Jahreshälfte in Großröhrsdorf geborenen Kinder wurden jetzt mit ihren Eltern vom Bürgermeister empfangen.
Die in der zweiten Jahreshälfte in Großröhrsdorf geborenen Kinder wurden jetzt mit ihren Eltern vom Bürgermeister empfangen. ©  Archiv/dpa (Symbolfoto)

Großröhrsdorf. Dieser Termin ist vielleicht einer der schönsten im Berufsleben eines Bürgermeisters: Stefan Schneider (parteilos), Stadtoberhaupt von Großröhrsdorf, konnte vor Kurzem die Neugeborenen des zweiten Halbjahres 2022 mit ihren Eltern in der Festhalle begrüßen. Es war der 27. Neugeborenen-Empfang der Stadt.

Dazu hatte die Stadtverwaltung 42 Großröhrsdorfer Kinder – 21 Mädchen und 21 Jungen – eingeladen, die vom 1. Juli bis 31. Dezember 2022 geboren wurden. „Leider hatte die Grippewelle auch bei den Jüngsten zugeschlagen, so dass nur 21 Babys anwesend sein konnten“, erklärt Stadtsprecherin Anja Kurze.

In der Festhalle in Großröhrsdorf trafen sich der Bürgermeister und Mitarbeiter der Stadtverwaltung mit den Neugeborenen aus der zweiten Hälfte von 2022 und deren Eltern.
In der Festhalle in Großröhrsdorf trafen sich der Bürgermeister und Mitarbeiter der Stadtverwaltung mit den Neugeborenen aus der zweiten Hälfte von 2022 und deren Eltern. © Stadtverwaltung

Jeder Sprössling erhielt ein kleines Willkommenspaket. Dazu gehören ein mit dem Großröhrsdorfer Wappen besticktes Handtuch und ein Löwe als Handpuppe. Die Eltern hatten die Möglichkeit, mit dem Bürgermeister und miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Mitarbeiter der Verwaltung standen den Eltern für alle Fragen rund um die Betreuungsversorgung des Kindes in der Stadt zur Verfügung.

963 Kinder seit dem Jahr 2008 in Großröhrsdorf geboren

Seit 2008 werden die jüngsten Bewohner der Stadt Großröhrsdorf bei einem Empfang vom Bürgermeister begrüßt und erhalten ein Geschenk. Seit dem ersten Empfang vor 15 Jahren haben in Großröhrsdorf mit seinen Ortsteilen Kleinröhrsdorf, Bretnig und Hauswalde insgesamt 963 Kinder das Licht der Welt erblickt.

Die Geburtenzahlen sind tendenziell steigend, so dass die Stadt einen Einwohnerzuwachs verzeichnen kann. Darüber freut sich natürlich auch der Bürgermeister, der zweimal im Jahr zum Neugeborenenempfang einlädt. „Es ist uns ein Anliegen den allerjüngsten Bürgern der Stadt Aufmerksamkeit und Wertschätzung entgegenzubringen und ein Zeichen dafür zu setzen, dass Kinder in der Stadt willkommen sind“, so Stefan Schneider. (SZ/Hga)