SZ + Kamenz
Merken

Für Schwibbögen und Pyramiden wird das Material knapp

Das Sperrholz, das die Kamenzer Firma Holzkunstgewerbe Müller verarbeitet, gibt es nur in Russland. Fehlender Nachschub bereitet große Sorgen.

Von Ina Förster
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Michael Müller stellt mit seiner Firma in Kamenz unter anderem Schwibbögen her. Dafür wird Birken-Sperrholz benötigt. Jetzt fehlt es an Nachschub.
Michael Müller stellt mit seiner Firma in Kamenz unter anderem Schwibbögen her. Dafür wird Birken-Sperrholz benötigt. Jetzt fehlt es an Nachschub. © Matthias Schumann

Kamenz. Die Holzkunst-Branche ist angespannt. Von Kamenz bis ins Erzgebirge hinein fragt man sich dieser Tage, wie es wohl nächstes Jahr weitergehen wird mit der Produktion. Birken-Sperrholz, welches für den Bau von Schwibbögen und Pyramiden benötigt wird, ist derzeit nirgendwo auf dem deutschen Holzmarkt zu bekommen. Die Sanktionen gegen Russland und Belarus führten dazu, dass der Nachschub fehlt. "Birken-Sperrholz wird ausschließlich dort hergestellt, wo es wächst", sagt Michael Müller von der gleichnamigen Holzkunstgewerbe-Firma in Kamenz. "Und das seit tiefsten DDR-Zeiten."

Ihre Angebote werden geladen...