merken

Kamenz

Kamenzer City lädt zum Tanz in die Mitte

Der 1. Tanzclub der Lessingstadt hat sich für die Veranstaltung am Sonnabend vieler Mitstreiter versichert. Citymanagement, Familien und Einzelhändler sind dabei.

Die Mädchen der Grundschule Haselbachtal probten am Mittwoch noch einmal ganz fleißig ihren Bändertanz. Sie wollen ihn am Sonnabend, dem 11. Mai, um 11.30 Uhr am Aktionstag „Tanz in die Mitte“ auf dem Kamenzer Markt präsentieren.
Die Mädchen der Grundschule Haselbachtal probten am Mittwoch noch einmal ganz fleißig ihren Bändertanz. Sie wollen ihn am Sonnabend, dem 11. Mai, um 11.30 Uhr am Aktionstag „Tanz in die Mitte“ auf dem Kamenzer Markt präsentieren. © Anne Hasselbach

Kamenz. Kaum haben sich die Sportschaffenden vom Kamenzer Marktplatz zurückgezogen, nehmen ihn die Tanzfreunde der Lessingstadt und ihre Gäste in Beschlag. Nur sechs Tage nach dem Lausitzer Blütenlauf soll die Innenstadt erneut beben. Allerdings nach diversen Rhythmen.

Die Idee für einen „Tanz in die Mitte“ hatte vor Jahren schon mal der 1. Tanzclub der Lessingstadt Kamenz in den Raum geworfen. Nun kann er starten – Dank des Mittuns des City-Managements, zahlreicher Familien, Versorger und Einzelhändler. Immerhin wird der Versuch gestartet, diesmal nicht einen Sonntag innerstädtisch zu beleben, sondern einen Sonnabend. City-Managerin Anne Hasselbach: „Am Sonnabendvormittag ist in der Regel viel los rund um den Markt. Mal sehen, ob wir die Leute nicht doch auch am Nachmittag bewegt bekommen.“

Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Das Motto der Veranstaltung ist klar: Tanzen ist ein Lebenselixier – auch für Kamenz und das Umland. Deshalb wollen am 11. Mai von 10 bis 21 Uhr Laien und Profitänzer gemeinsam zum Zuschauen und Mitmachen einladen. „Nicht nur auf dem Kamenzer Marktplatz, sondern auch in einigen Gärten der Stadt.“ 

Ziel: weitere Belebung der Innenstadt

Anne Hasselbach freut sich über das Engagement mehrerer Familien, die ihre Hinterhöfe extra dafür öffnen. Wobei sie mit ihrem Mann Jan Eickhoff selbst vorangeht. Auf ihrem Grundstück zwischen Pulsnitzer Straße und Schillerpromenade ist schließlich ein „romantischer Ausklang“ vorgesehen. Mit dem Tanz „Vor Eiben kann (k)ein Zauber bleiben“. Man darf gespannt sein. Hier wie bei allen Aktionen gilt: Ob Jung oder Alt – jeder kann mittanzen, zusehen und natürlich auch beides tun!

Die Projektidee ist – wie gesagt – schon etwas älter. Kamenz hatte sich damit im Städte-Wettbewerb „Ab in die Mitte!“ für 2018 beworben und war etwas überraschend mit einem nicht gering dotierten Anerkennungspreis geehrt worden. Und auch mit Hilfe des städtischen Eigenanteils können nun übers Jahr mehrere Veranstaltungen umgesetzt werden. Sie haben nur ein Ziel: die weitere Belebung der Innenstadt. Die wiederum kein Selbstzweck ist. „Es geht immer auch um Wechselwirkungen mit dem innerstädtischen Handel“, erinnert die City-Managerin.

Deshalb sei es den Veranstaltern eben auch ganz wichtig gewesen, Gewerbetreibende mit ins Boot zu holen. Für die Versorgung vor Ort engagieren sich die Bäckerei Berndt, der Edeka Streetfood Imbiss, die Grillfabrik 24, Softeis Meschgang und Plan B. Und Achtung: Einige Händler öffnen ihre Geschäfte bis 16 Uhr. Es sind Uhren-Anders, Hügel-Moden, Teekontor, Spielwaren Lehmann, Kurzwaren & Wolle, Modehaus Stange und Gardinen Uhlemann. Das ist lobenswert ...

Tanz in die Mitte – aus dem Programm am 11. Mai in Kamenz

Auf dem Marktplatz in Kamenz finden ganztägig Tanzvorführungen und Mitmach-Aktionen statt. Das ist geplant:

10 Uhr: Kinderhaus Kunterbunt, Eröffnungstanz

10.15 Uhr: 1. Tanzclub der Lessingstadt Kamenz – Mitmach-Aktion für Kinder bis sechs Jahre

10.45 Uhr: Mitmach-Aktion für Kinder bis zwölf Jahre

11 Uhr: Inklusionstanz

11.30 Uhr: Grundschule Haselbachtal mit Bändertanz

12 Uhr: Kamenz can Dance, Flashmop - kommt alle und macht mit! Der Marktplatz soll beben!

13 Uhr: ADTV Tanzschule TanzAntracktion Kindertanz & Dance-4-Fans

13.30 Uhr: Auftritt Kamenzer Funkengarde

14 Uhr: BC Dancer SV Biehla/Cunnersdorf, Showprogramm

14.30 Uhr: Showtanzverein Königsbrück/Haselbachtal e.V.

15 Uhr Kamenz can Dance, für Einsteiger/ Fortgeschrittene

16.30 Uhr: Sorbische Folkloretanzgruppe Schmerlitz

17 Uhr: Musikschule Kamenz, Percussion

17.30 Uhr: ADTV Tanzschule TanzAntracktion Line Dance Mitmach-Aktion

18 Uhr: Musikschule Kamenz, Percussion Tanz-Musik

Am ganzen Nachmittag sind einmalige Einblicke in Kamenzer Höfe, Gärten & Häuser möglich.

Moderner Tanz mit dem Tanztheater ellaH (Halle) ist zur Musik von Hannes Scheffler zu erleben.

Eine Besichtigung des Feuerhauses auf der Kurze Straße 6 wird von 18 bis 20 Uhr angeboten. Michael Preuß stellt Nutzungsideen vor.

Familie Tschentscher stellt um 18.30 Uhr an der Wallstraße 14 ihren Hausgarten vor.

Bei Familie Spiller gibt es um 19.15 Uhr am Anger 16 Tanz im „Tanzcafé“

Bei Familie Scholze in der Kirchstraße 12 gibt es ab 20 Uhr Tanz „Wachsen“

Zum romantischen Ausklang laden ab 20.45 Uhr an der Schillerpromenade 1a Anne Hasselbach und Jan Eickhoff ein – mit dem Tanz „Vor Eiben kann (k)ein Zauber bleiben“.

Eine Besichtigung des Feuerhauses auf der Kurze Straße 6 wird von 18 bis 20 Uhr angeboten. Michael Preuß stellt Nutzungsideen vor.

Familie Tschentscher stellt um 18.30 Uhr an der Wallstraße 14 ihren Hausgarten vor.

Bei Familie Spiller gibt es um 19.15 Uhr am Anger 16 Tanz im „Tanzcafé“

Bei Familie Scholze in der Kirchstraße 12 gibt es ab 20 Uhr Tanz „Wachsen“

Zum romantischen Ausklang laden ab 20.45 Uhr an der Schillerpromenade 1a Anne Hasselbach und Jan Eickhoff ein – mit dem Tanz „Vor Eiben kann (k)ein Zauber bleiben“.

1 / 24