merken

Löbau

Kik startet in Ebersbach neu

Mit der Eröffnung des Discounters Ende der Woche ist das neue Einkaufszentrum dann komplett.

Symbolfoto
Symbolfoto © Fotostand

"Unser Versprechen gehalten, wir sind zurück", so wirbt der Textil-Discounter Kik jetzt auf Flyern. Es geht um die Filiale in Ebersbach, die vor rund drei Jahren geschlossen wurde. Das Gebäude, in dem der Discounter und weitere Geschäfte eingemietet waren, wurde abgerissen. 

Am Freitag nun eröffnet die neu gebaute Kik-Filiale in Ebersbach am Unteren Kirchweg. Auf knapp 700 Quadratmetern werden in der Ebersbacher Filiale künftig gemäß des Konzepts von Kik unter anderem günstige Mode, Heimtextilien, Deko- und Geschenkartikel, Schreib- und Spielwaren sowie Beauty-Produkte verkauft. Wie ein Sprecher des Unternehmens auf Nachfrage der SZ informiert, beschäftigt Kik in Ebersbach jetzt sechs Mitarbeiter. Darunter sind auch alle drei Kolleginnen, die schon vor der Schließung am Standort gearbeitet hatten. Sie wurden übernommen. 

TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Alle Verkäuferinnen übernommen

Wie überall im Handel und in öffentlichen Einrichtungen gelten auch hier bis auf Weiteres die üblichen Corona-Hygiene-Regeln, betont der Sprecher. Das bedeutet: Kunden müssen Mund-Nasen-Schutz tragen, Mindestabstände zu anderen sind einzuhalten und nur eine begrenzte Anzahl an Kunden darf in den Markt. 

Mit der Eröffnung von Kik ist das neue Einkaufszentrum am Unteren Kirchweg in der Nähe der Volksbank dann komplett. Anfang April hatten bereits Rewe und ein DM-Drogeriemarkt hier eröffnet. 

Mehr Nachrichten aus Löbau und Oberland lesen Sie hier. 

Weiterführende Artikel

Klickstark: Wollte Pferde-Killer auch Sabo töten?

Klickstark: Wollte Pferde-Killer auch Sabo töten?

Überall sorgen sich die Tierbesitzer. Die Polizei ermittelt mittlerweile in zwei Fällen. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir heute berichteten.