merken
Döbeln

KL 17 legt nach Corona-Pause wieder los

Die ersten Konzerte finden auf der Ritterstraße statt. Die Zeit des Stillstands hat der Betreiber für den Umbau genutzt.

Anja Klant baut im KL 17 die neuen Lichttraversen für die Bühnenbeleuchtung ein. Die Corona-Pause nutzt der Betreiber für den Umbau.
Anja Klant baut im KL 17 die neuen Lichttraversen für die Bühnenbeleuchtung ein. Die Corona-Pause nutzt der Betreiber für den Umbau. © Dietmar Thomas

Döbeln. Für diesen Freitag laden wieder die Gewerbetreibenden der Ritterstraße zum Sommerausklang ein. Von 17 bis 23 Uhr können die Döbelner bei den Händlern einkaufen, schlemmen und Bekannte treffen. Es gibt zwei Modenschauen, und die Tänzerinnen des KSJC werden für die Gäste auf der Bühne stehen. Für die musikalische Unterhaltung ist an diesem Abend Andre Dusk aus Kanada zuständig.

Konzert auf der Ritterstraße

Mit Musik wird es auch am Sonnabend weitergehen. Das KL 17, das wegen Corona seit Monaten lahmgelegt ist, versucht den Neuanfang – und zwar mit einem Open-Air-Konzert auf der Ritterstraße. „Outdoor ist das einfacher. Wir haben ein Hygienekonzept. Die Anzahl der Gäste ist begrenzt und es gibt eine Zugangskontrolle“, sagte Sven Weißflog, Inhaber des KL 17.

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Insgesamt seien drei Konzerte auf der Ritterstraße geplant. Die nächsten soll es am 19. September und 3. Oktober geben. „Die Stadt hat das unterstützt. Es gibt natürlich immer das Risiko, dass es regnet“, sagte Weißflog.

Wie geht es im Klub weiter?

Danach würde er gerne im Klub weitermachen. „Ich hoffe, dass es dann vom Land klare Ansagen gibt, was drinnen wieder möglich ist und was nicht. Man kann kein Konzert für 30 Leute machen“, sagte er. Im Club gebe es noch die Empore, die die Fläche vergrößert. „50 bis 70 Leute könnte ich mit vorstellen.“

Seit März ist der Klub geschlossen. Die Zeit hat Weißflog mit seiner Mannschaft für Baumaßnahmen genutzt. „Wir haben die Lüftung ertüchtigt, die hat nicht mehr funktioniert. Dazu musste der Raum bis in sieben Meter Höhe komplett eingerüstet werden, um das Aggregat rausnehmen zu können. Das wog 300 bis 400 Kilo.“

Neue Beleuchtungstechnik

Auch die Beleuchtungstechnik für die Bühne sei neu installiert worden. „Wir können die Traversen für die Scheinwerfer mit dem Elektromotor herunterlassen. In den vergangenen Jahren haben wir Stück für Stück aufgerüstet“, sagte Weißflog. 2011 hatte es das erste Konzert im KL 17 gegeben.

Am Sonnabend wird auf de Ritterstraße die Band „The Jailbreakers“ den Auftakt für die Herbst-Konzertreihe machen. Los geht es um 19.30 Uhr. Einlass ist ab 18 Uhr an den Kegelbrüdern. Die Veranstalter bitten darum, die geltenden Regeln und Hygienevorschriften einzuhalten und um Verständnis und Kooperation, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln