SZ + Meißen
Merken

Beleidigung auf Instagram landet vor Gericht in Meißen: "Ich schäme mich"

Ein 19-Jähriger hat zu viel getrunken und aus Leichtsinn einen Bekannten auf Instagram derbe beschimpft. Vor Gericht hat das für ihn nun Folgen.

Von Martin Skurt
 4 Min.
Teilen
Folgen
Ein 19-Jähriger beleidigt einen Gleichaltrigen im Internet und versucht, von ihm Geld zu erpressen.
Ein 19-Jähriger beleidigt einen Gleichaltrigen im Internet und versucht, von ihm Geld zu erpressen. © Pexels

Sichtlich beeindruckt steht ein 19-Jähriger im Gerichtssaal in Meißen. Er ist nach eigenen Aussagen selbst überrascht. An einem Sonntag im September 2023 hat er einem ehemaligen Kumpel in dem sozialen Netzwerk Instagram eine Nachricht geschrieben. Dort beleidigte er ihn als "Fotze". Der Geschädigte sei völlig überrumpelt gewesen und fragte nur, was er falsch gemacht habe. "Er bettelte Sie an, darauf zu antworten", gibt der Richter der Nachrichtenverlauf wieder. Doch der Angeklagte sagte nur: Er werde ihn ficken und keiner könne ihm helfen. Der Beleidigte sollte 600 Euro bezahlen, um die Tat zu vereiteln.

Ihre Angebote werden geladen...