Merken

Mann schießt in Radeberger Hinterhof

In einem Hinterhof in Radeberg schießt ein Mieter auf eine Blechtonne und in die Luft. Einen Waffenschein hat er nicht. Die Polizei stellt Waffen und Munition sicher.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Wegen Schüssen in einem Radeberger Hinterhof rückte am Mittwochabend die Polizei aus.
Wegen Schüssen in einem Radeberger Hinterhof rückte am Mittwochabend die Polizei aus. © Symbolfoto/Rene Meinig

Radeberg. In Radeberg ist es am Mittwochabend zu einem Polizeieinsatz gekommen, nachdem im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses Schüsse gefallen waren. Ein Anwohner hatte die Polizei informiert. Diese rückte gegen 20 Uhr mit mehreren Streifen aus.

Wie sich herausstellte, war ein 32-jähriger Mieter für die Schüsse verantwortlich. Der Deutsche saß mit zwei weiteren Männern zusammen und schoss dabei mit einer Schreckschusswaffe in die Luft und mit einem Luftgewehr auf eine Blechtonne. Eine Erlaubnis zum Führen der Waffen in dem frei zugänglichen Hinterhof bzw. zum Schießen besaß der Mann nicht. Die Beamten stellten Waffen und Munition sicher. Sie fertigten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Bei einem der drei Männer, einem 36-jährigen Deutschen, fanden die Polizisten eine Zigarettenschachtel mit einer geringen Menge Cannabis. Auch diese wurde eingezogen, ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln eröffnet. (SZ)