SZ + Feuilleton
Merken

Wir flöten Angst und Respekt vor der AfD hinweg

Die-Ärzte-Frontmann Farin Urlaub über das Comeback-Album der Band und den Grund dafür, warum sie nach fast 40 Jahren zum ersten Mal richtig politisch werden.

 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Sie sind gemeinsam mit den Toten Hosen die Dinos des germanischen Krachrocks und präsentieren sich augenzwinkernd als „Beste Band der Welt“: Die Ärzte alias Farin Urlaub, Rod Gonzalez und Bela B Felsenheimer (v. l.) .
Sie sind gemeinsam mit den Toten Hosen die Dinos des germanischen Krachrocks und präsentieren sich augenzwinkernd als „Beste Band der Welt“: Die Ärzte alias Farin Urlaub, Rod Gonzalez und Bela B Felsenheimer (v. l.) . © Die Ärzte

Eine achtjährige Plattenpause und internes Auseinanderleben hätten die Band beinahe ihre Existenz gekostet. Nun aber sind Die Ärzte endlich wieder Die Ärzte, gemeinsam mit den Toten Hosen Deutschlands erfolgreichste und langlebigste Combo, die aus dem Punkrock hervorgegangen ist. So arglos wie zu Beginn ihrer Karriere vor 38 Jahren, so verschwenderisch originell wie nie zuvor klingen die Berliner Farin Urlaub, Rod Gonzales und Bela B auf ihrem neuen Album „Hell“. Im Interview erzählt Sänger und Gitarrist Urlaub von der Freude an Absurditäten, wiedergefundener Lust an der eigenen Band und erhobenem Zeigefinger.

Ihre Angebote werden geladen...